TraumRock 2013 Messehalle Erfurt

Der Auftakt war der gebürtigen Erfurter Rocklady Petra Zieger vorbehalten, díe wie immer die Einheizer-Rolle übernahm!
163Bilder
  • Der Auftakt war der gebürtigen Erfurter Rocklady Petra Zieger vorbehalten, díe wie immer die Einheizer-Rolle übernahm!
  • hochgeladen von Gerd Both

TraumRock 2013 – Mein Abend als Festival-Reporter. Dank dem Allgemeinen Anzeiger hatte ich die Akkreditierung als Reporter für diesen Thüringer Event erhalten. So konnte ich den TraumRock hautnah erleben und auch einen Blick hinter die Kulissen werfen.

Bei Nieselregen und nasskaltem Nebelwetter warteten schon die ersten Oldie-Fans um 16 Uhr am Einlass, um die besten Plätze für das Highlight zu erobern.
Mit der legendären Lasershow wurde Thüringens größte Oldie Party eröffnet.
Tausende feierten den TraumRock – Event am 23. November 2013 in der Erfurter Messehalle.
Der Moderator Matthias Karpe (MDR Radio Thüringen) eröffnete Thüringens größte Oldie-Party.
Der Auftakt war der gebürtigen Erfurter Rocklady Petra Zieger mit Band vorbehalten, die wie immer
die Einheizer-Rolle mit „Traumzeit“ und „Nimm mich“ übernahm.
Es folgte dann der britische Rockmusiker Alvin Stardust mit „ I love Rock and Roll“.
Bei „Slade“ mit ihrem Hit „Far far away“ flippten die Massen aus und unter tobendem Beifall kam die Rockband ohne eine Zugabe nicht von der Bühne. Die Oldie Stars brachten die Halle zum Beben!
Dann kamen die vier TraumRock Paare zu ihrer Ehrung und Geschenkübergabe auf die Bühne.
Die Ost-Berliner Kultband „City“ rockte damals wie heute und das schon seit 41 Jahren auf der Bühne mit ihrem Hit „Amerika“, und es folgte „und ich bin immer noch hier“ oder „Manchmal gibt es Hoffnung für die Welt“.
Das britsche Glamrock-Quartett „The Sweet“ feierte auch in den 70er-Jahren ihre größten Erfolge wie „Poppa Joe“ oder „Blockbuster“.
Die „Goombay Dance Band“ sorgte zum Abschluß mit ihrem Hit „Sun of Jamaica“ für gute Laune.
Eine musikalische Zeitreise mit dem Sound der 60er- und 70er-Jahre wurde in Halle 2 mit der anschließenden After-Show-Party beim TraumRock 2013 bis in die späte Nacht fortgesetzt.

Für die TraumRock-Fans war es ein unvergesslicher Abend. So wurden sie an ihre „Musikalischen Traumhits“ erinnert und in die Jugendzeit versetzt.

Gerd Both

Autor:

Gerd Both aus Gotha

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

6 Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.