Anzeige

André Radtke kocht bald auf den Malediven

Was nimmt André Radtke mit auf die Malediven? Höchstens ein paar Gewürze, denkt er, denn die Zutaten für die landestypische Küche findet er vor Ort. Ob sich trotz der Menüvorgabe wohl ein wenig Thüringer Geschmack ins Essen schmuggeln lässt?
Was nimmt André Radtke mit auf die Malediven? Höchstens ein paar Gewürze, denkt er, denn die Zutaten für die landestypische Küche findet er vor Ort. Ob sich trotz der Menüvorgabe wohl ein wenig Thüringer Geschmack ins Essen schmuggeln lässt?
Anzeige

Thüringer Kochkunst trifft Malediven: André Radtke darf mit einem Spitzenkoch auf den Malediven kochen und möchte Thüringen bei den "Jeunes Restaurateurs":

Ein Paradies im Indischen Ozean: Türkisfarbenes plätscherndes Wasser, ein Strand, der mit seinem Weiß die Augen blendet, verträumte Palmen, die dem Wind die Blätter zum Spiel überlassen. Und dazu eine Thüringer Bratwurst!

“Nein, so wird es nicht kommen“, weiß André Radtke und lächelt, wenn er an seinen bevorstehenden Malediven-Besuch denkt. Eine Woche lang darf er den deutschen Spitzenkoch Jens Dannenfeld in ein Restaurant der „Jeunes Restaurateurs“ - eine Vereinigung junger begabter Köche - begleiten und dort mit ihm kochen. Ein Traum für den jungen kreativen Koch aus Erfurt. Und eine Ehre, dass Jens Dannenfeld, der jahrelang zur deutschen Jeunes-Restaurateurs-Vereinigung zählte und heute dort Ehrenmitglied ist, den Thüringer als Begleitung wählte. „Wir haben uns vor Jahren kennengelernt und kochen immer wieder mal zusammen“, erzählt André Radtke. Längst ist aus der gemeinsamen Arbeit Freundschaft geworden. Die beiden sind auf einer Wellenlänge, menschlich wie kulinarisch. „Unser Stil zu kochen ist ähnlich“, verrät André. An erster Stelle stehe bei beiden, natürlich, die große Leidenschaft für das, was sie tun. Hinzu kommt eine gehörige Portion Kreativität. Dazu zählt auch, aus Wenigem, Kleinigkeiten Überraschendes zu zaubern. Dannenfelds Art, in der Küche zu experimentieren, hat den Thüringer mit gepägt.

Wenn sich beide am 26. März aufmachen, um auf den Malediven zu kochen, stehen die Menüs fest. Sie sind landestypisch, es gibt keine Gelegenheit, einen Thüringer Geschmackshauch ins Essen zu zaubern. André Radtke nutzt vielmehr die Möglichkeit, in fremde Töpfe zu sehen, sich Inspirationen zu holen. „Es wird eine tolle Woche, vor allem anstrengend“, weiß er, der zu Hause eine Kochschule betreibt, im Voraus. Sein Lohn für den ungewöhnlichen Kocheinsatz: Neue Erfahrungen und die Möglichkeit, an Dannenfelds Seite kreativ zu sein. Vielleicht bringt ihn das seinem Traum näher: Eines Tages einer von den „Jeunes Restaurateurs“ zu sein und in Thüringen das erste Restaurant zu eröffnen, das zu dieser Vereinigung gehört.

Jeunes Restaurateurs:

Jeunes Restaurateurs d'Europe ist eine Vereinigung junger Köche in Europa. Es gibt rund 360 Jeunes Restaurateurs in elf europäischen Ländern sowie in Australien. 1991gründete sich die Sektion Deutschland, derzeit hat sie 73 Mitglieder. Sie alle haben sich der exquisiten Kochkunst verschrieben und setzen auf Nachhaltigkeit, saisonale Frische und regionale Produkte. www.jre.de; www.andre-radtke.de

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige