Anzeige

Colcannon

Anzeige

Eine irische Hauptmahlzeit zu Halloween/Samhain

4 m.-große Kartoffel(n), mehlig kochend
300 g Weißkohl oder auch Wirsing
60 g Butter
6 Stange/n Frühlingszwiebel(n), oder eine Stange Porree
7 EL Milch, warme
Salz, Pfeffer und Muskat
1 EL Petersilie, gehackte zum Garnieren

Die Kartoffeln schälen, vierteln und in kochendem, gesalzenen Wasser weich kochen lassen. Das Wasser abgießen und mit einem Stampfer gut zerdrücken, bis sie trocken und mehlig sind.

Den zerkleinerten Weißkohl, oder noch besser Wirsing, 10 min. in Salzwasser kochen, mit einer Schaumkelle herausnehmen und abtropfen lassen.

Die Butter in einem großen Topf schmelzen lassen, den Kohl und Frühlingszwiebeln hineingeben, 1 Minute dünsten. Die Kohlmischung mit dem Kartoffelbrei vermengen. Soviel warme Milch hinzugeben, bis die Konsistenz cremig ist. Mit Pfeffer, Muskat und eventuell noch einmal mit Salz würzen und das Ganze mit der gehackten Petersilie garnieren.

Das ist und war zur Halloween-Zeit ein Hauptmahlzeit, was sehr traditionell ist.

Man kann dazu aber auch noch Fleisch reichen. Passend zu Halloween würde ich meine "Tote Oma", empfehlen.

Tote Oma Thüringer Art

400 g Blutwurst, Thüringer, (Grützwurst, ungewürzt)
100 g Speck, grüner oder mehr
1 große Zwiebel(n)
1 Prise Majoran
1 Prise Thymian
Salz und Pfeffer, nach Geschmack
Margarine, zum Anbraten

Den grünen Speck und danach die klein gewürfelte Zwiebel der Reihe nach andünsten. Dann die Thüringer Blutwurst/Grützwurst in Scheiben schneiden und in die Pfanne geben, welche mit ausgelassener Margarine erhitzt wurde. Den Speck und die Zwiebel darunter mischen, mit den Gewürzen, wie Salz, Pfeffer, Majoran und Thymian, abschmecken. Wenn die Grützwurst eine Masse ergibt und richtig heiß ist, auf die Teller verteilen.

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige