Das muss man gesehen haben
Das Weihnachtshaus von Walschleben

Mario Leicht liebt es, das Haus weihnachtlich zu dekorieren.
8Bilder
  • Mario Leicht liebt es, das Haus weihnachtlich zu dekorieren.
  • Foto: Helke Floeckner
  • hochgeladen von Helke Floeckner

Strahlender Mittelpunkt: Das liebevoll dekorierte Weihnachtshaus von Walschleben zieht immer mehr Besucher an. Bis zum 6. Januar bleibt es geschmückt.

Ein bisschen verrückt ist er. "Oh ja, das sagen schon so einige von mir", bestätigt Mario Leicht mit seinem fröhlichen, ansteckenden Lachen - weiß er doch, dass solche Sprüche über ihn doch meist positiv und liebevoll gemeint sind - und strahlt mit seinem Haus um die Wette. Gegen das allerdings hat er keine Chance, nicht die geringste. Denn in der Adventszeit ist sein Haus eine riesige leuchtende, glitzernde, kunterbunte, verspielte Weihnachtswelt.

Da fährt der Weihnachtsmann im rentiergezogenen Schlitten übers Dach und versucht, im Vorbeifahren die Geschenke in den Schornstein zu werfen, man sieht ihn auch an ein paar anderen Stellen an, auf und vor dem Weihnachtshaus der Familie Leicht. Dazu ein beinahe mannshoher singender, tanzender Elch, Weihnachtsbäume, ein leuchtender Engel, glitzernde Eiszapfen, überdimensionale Zuckerstangen, Sterne, Kugeln, Schneemänner, Tannengirlanden, den Briefkasten für die Post an den Weihnachtsmann, die Eisenbahn, die über die schon wieder größer gewordene Anlage fährt und noch so viel mehr. Vor allem aber leuchtet es überall. Inzwischen gibt es sogar Lichterketten, die die Straße überspannen. "Wir kommen hier auf 130.000 Lichtpunkte", hat es Mario Leicht schon mal grob ausgerechnet. Alle Lichterketten und Leitungen hintereinander gelegt, würden es auf stolze sechs Kilometer bringen. Inzwischen braucht der als Baufinanzierungsmakler tätige Weihnachtsfan außerhalb seiner Lieblingszeit dafür zum Lagern eine Doppelgarage. "Das ist eben mein Hobby, mir macht das riesigen Spaß", sagt er und stört sich längst nicht mehr an der hohen Dezember-Stromrechnung Jahr für Jahr. Und dass er an jedem Tag ein Gewinnspiel veranstaltet und dafür täglich einen Preis spendiert, ist für ihn ebenso selbstverständlich.

Seit der Walschlebener vor zwölf Jahren damit begann, das Haus weihnachtlich zu dekorieren, - damals hat er das für den inzwischen erwachsenen Sohn gemacht - wachsen Dekorierleidenschaft und die Ausmaße gleich stark. Jedes Jahr kommen neue liebevolle Details zum strahlenden Mittelpunkt des Ortes und hinzu. Selbst in der Saison sorgt Mario Leicht immer wieder für Veränderungen und neue Hingucker. Inzwischen hat das Weihnachtshaus unzählige Fans, die aus ganz Thüringen extra zum Angucken herkommen. Manchmal ganze Busladungen voll. Dann strahlt das Weihnachtshaus von Walschleben gleich nochmal so schön. In den Augen seiner Bewunderer.

Gut zu wissen:

Bis zum 6. Januar kann das Haus in der Bahnhofstraße 6 in Walschleben bewundert werden. Die Beleuchtung ist täglich von 16.30 bis 22 Uhr eingeschaltet. Freitags, samstags, sonntags und an den Feiertagen gibt es hier zusätzlich Bratwurst.

Walschleben liegt im Kreis Sömmerda, von Erfurt aus sind es zwölf Kilometer.

Autor:

Helke Floeckner aus Erfurt

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Eine/r folgt diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.