Ihr Kinderlein kommet, so kommet doch all

zum stimmungsvollen Erfurter Weihnachtsmarkt. Kommt mit Bus, Bahn oder eigener Blechkiste. Denn alle Jahre wieder lassen sich die Stadtväter viel einfallen, zur Schaffung von benötigtem Busparkraum wird kurzerhand ne ganze Straßenseite gesperrt, ausgegrenzte Erfurter Radler werden billigend in Kauf genommen. (Die Gefährdungslage für Radler am Lauentor sei zu hoch.)

A propos Gefährdung: Der Haupteingang bleibt auch dieses Jahr wieder vom individuellen motorisierten Verkehr umspült. Von der Marktstraße zum Domplatz ist der Markt für Fußgänger nur im Insel-Hopping-Verfahren zu erreichen: Von Gleis zu Gleis zur Mittelinsel, dann noch ein beherzter Sprung über die Fahrbahn, die unerklärlicherweise nicht gesperrt ist. Erst dann kann der werte Besucher durch das weihnachtliche Portal schreiten.
Eine weitere vorweihnachtliche Erscheinung betrifft das Parkplatz-Suchen in der Innenstadt. Besinnliche Stimmung kommt nicht auf, wenn ein AP in eine Sackgasse steuert ohne Wendemöglichkeit, ein UH und ein SÖM sich einen der raren Plätze steitig machen, ein L auf dem Bürgersteig parkt oder HH entnervt mitten auf der Fahrbahn hält, um wenigstens seine Mitfahrer in weihnachtsmarktlicher Nähe abzusetzen. Der M hinterm Steuer sieht nach der x-ten Runde um den Rathausparkplatz aus, als ob sein Blutdruck ungesund hoch ausschlägt, die S mit den lebhaften Kindern hinten drin würde sich am liebsten aus der Stadt rausbeamen.
Sagt, liebe Autofahrer aus Nah und Fern, gibt es das bei Euch nicht, dieses Park and Ride Angebot?
Oder ist das Nah dran am Weihnachtsmarkt nur mit dem eigenen Auto erstrebenswert? Und das zu recht verdiente Knöllchen ein angenehmes Souvenier aus Erfurt?

In diesem Sinne: Friede auf Erden und dem Menschen ein Wohlgefallen, denn spätestens zum 4. Advent, da hat der Spuk ein End..

Autor:

Susanne Flamm aus Erfurt

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.