Schnuppern bei den "Quer Cross Country Dancers“
Square Dance - Tanzen im Quadrat?!

Kreuz und quer und rundherum!
6Bilder
  • Kreuz und quer und rundherum!
  • Foto: Helke Floeckner
  • hochgeladen von Helke Floeckner

Tanzen – nicht nur – im Viereck, mit Ansage und viel Spaß: Das ist Square Dance mit den „Quer Cross Country Dancers“:

Ein Quadrat tanzt? Wer „Square Dance“ hört und dabei auf ordnungs­gemäß im Viereck aufgestellte Tänzer mit versteinerten Mienen und überkorrekter Körperhaltung schließt, die sich nur streng geradelinig auf der Tanzfläche bewegen, ist auf dem Holzweg. Nur eines davon stimmt, weiß Henri Tischer vom Erfurter Square Dance Club „Quer Cross Country Dancers“: Zu Beginn des Tanzes stehen vier Paare in einem Quadrat, dem ­Square. Doch schon mit dem ersten Ton verwandelt sich das Viereck – zum beseelten, fröhlichen, tanzenden ­Miteinander. Drehen, ­schwingen, im Kreis tanzen, immer wieder neue Schritte und ganze Kombinationen und dann und wann ein anderer Tanzpartner an der Hand. Und am Ende stehen sie alle wieder in ihrer ­Ausgangsposition. ­„Hoffentlich“, sagt Tischer lächelnd, so sei der Plan. „Wenn mal etwas nicht klappt, probieren wir es eben nochmal. Das sieht keiner verbissen, wir nehmen es immer mit Humor!“

Im Erfurter Club, den es seit über 20 Jahren gibt, treffen sich an jedem ­Mittwochabend in der ­Gartenanlage „Reseda“ Gleichgesinnte zum Squaredance. Der ist ursprünglich ein amerikanischer Volkstanz, der vor allem in den 1920er-­Jahren seine Blütezeit hatte und nach dem Zweiten Weltkrieg auch in Deutschland neue Anhänger fand. In Thüringen wird an vier Orten Square Dance getanzt.

Um ihn zu beherrschen, benötigt es neben der Lust an Bewegung und Geselligkeit schon ein wenig Fleiß und ein einigermaßen gutes ­Gedächtnis. Beim Square­ Dance lernt man allerdings keine ganzen Tänze, keine Choreografien auswendig. Sondern es sind Figuren. Zum Grundprogramm gehören 69 Stück. Um aus ihnen einen stimmigen Tanz werden zu lassen, gehört grundsätzlich ein Ausrufer, der sogenannte Caller, dazu. Der sagt die einzelnen Figuren an, flicht sie mitten in den Liedtext ein, oft singt er sie sogar. Die Tänzer müssen genau zuhören und die Ansagen sofort umsetzen. So entstehen immer neue Kombinationen und ­Varianten – für die Tänzer ­immer wieder überraschend. Das Ganze funktioniert übrigens nicht nur zu Countrymusik, sondern ebenso mit Schlager und Volksmusik, mit Pop, Rock und sogar Heavy Metal.

Um die 69 ­Grundfiguren zu beherrschen, braucht man etwa ein Jahr, erzählen die Erfurter Square­dancer. Ein solcher Kurs („Class“ genannt) beginnt meist mit einem Schnupper­abend, nach den zwölf ­Monaten beendet man ihn mit der ­Graduation. Dann ist man ein echter Squaredancer. „Bis dahin und auch ­weiterhin heißt es üben, üben, üben“, bestätigt Schatzmeister Henri Tischer. Dabei bleibe man nicht nur mit den Füßen fit, sondern auch im Kopf.

„So etwa 35 Leute ­gehören zu uns“, erzählt er von seinen Quer Cross Country Dancers, die zusammen kein Verein, sondern einfach eine ­Ansammlung von ­Squaredance-Liebhabern sind. Zu ihnen gehören Paare und Alleinstehende, ein paar Jüngere, Ältere, manchmal ganze Familien. Das Beste an dieser Art zu tanzen sei es, dass man dazu keinen festen Partner braucht. Jeder tanzt mit jedem. Das funktioniert sogar weltweit, weil die Figuren überall gleich heißen. „Bei uns gibt es auch keine Wettkämpfe oder Turniere, es geht alles andere als streng zu “, spricht Henri Tischer darüber, dass sie alle den Square Dance als einen Breitensport ansehen. „Er soll ein Freizeitvergnügen sein, mit der ­Betonung auf Vergnügen“. Und das hat die Erfurter Gruppe zuhauf. Sie lachen viel, treffen sich auch außerhalb des Tanzsaals zu fröhlichen Unternehmungen. Square Dance, so sagen sie, sei in Bewegung gegossene Freundschaft. Sie nehmen gern noch neue Freunde auf.

Offene Türen:

» Die „Quer Cross Country Dancers“ veranstalten für alle Neugierigen und Tanzinteressierten zwei Tage der offenen Tür mit Schnupper­tanzen: am 11. und am 25. September jeweils ab 19 Uhr in der Gaststätte des Gartenvereins „Reseda“, Roßlauer Straße 1 in Erfurt.

» Die Squaredancer treffen sich immer mittwochs um 19 Uhr in der „Reseda“.

» Weitere Infos: https://quercross-country-­dancers-ef.jimdo.com

» Square-­Dance-Clubs in Thüringen gibt es in Jena, ­Finsterbergen und Suhl.

Autor:

Helke Floeckner aus Erfurt

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.