Anzeige

Weihnachten bedroht uns alle!!

Anzeige

Das sehnsüchtige Erwarten war ja kaum noch auszuhalten.
Endlich sind die verschreckten Osterhasen zu schicken Weihnachtsmännern umgeschmolzen und können in den Geschäften in vollem Glanz erstrahlen.

Was waren das nur für barbarische Zeitalter, als man doch tatsächlich gezwungen war, bis in den Dezember hinein warten zu müssen.
Kein Wunder, dass die Statistiken in den trüben, Weihnachtsartikelfreien Monaten die höchsten Selbstmordraten registrieren. Ein rechtzeitiges in die Geschäfte bringen der begehrten Süßwaren, hätte wahrscheinlich so manche arme Seele retten können.
So leicht verpasst man im Leben entscheidende Chancen.

Nun ist ja alles gut. Die Weihnachtswaren sind in den Supermärkten zu haben und keiner braucht mehr zu darben.

Merkwürdig fühlt es sich allerdings schon an, wenn man so fast aller Sachen entblößt, im Freibad sich in der Sonne tummelt, und dazu seinen Weihnachtsmann aus der bunten Aluminiumhülle befreit.
Besonders wenn erschreckte Mitbadende völlig aufgelöst fragen, ob denn schon Weihnachten sei, denn, man hat ja noch gar nicht alle Geschenke zusammen?! Oh mein Gott, was für eine Tragödie!

Hm, jetzt werde ich aber wirklich stutzig: Ist es nun gut dass die Weihnachtssachen schon käuflich erhältlich sind, oder ist mehr ein exorbitant übertriebener Verkaufswahn, bloß nichts vom Weihnachtsverkaufskuchen zu verpassen?!

Eine auf fast - VIER Monate - auseinandergezerrte Weihnachtsstimmung.

Wow, da kommt doch richtig Stimmung auf.

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige