Worte zum Sonntag: "Das Abendland"

Immer wieder ist vom christlichen Abendland zu hören. Was heißt das? Schon die römische Antike unterscheidet Orient und Okzident, den Osten des Reiches und den Westen. In alten Bibeln finden wir als Begriff für "Westen" das Wort "Abend".

So wurde es selbstverständlich: Europa ist das Abendland. Die christliche Botschaft kam aus dem Orient, "ex oriente lux" - aus dem Osten kommt das Licht. Spannend beschreibt die Bibel, wie im ersten Jahrhundert der Glaube nach Europa kam. Der Apostel Paulus war im Gebiet der heutigen Türkei unterwegs, da kommt der geheimnisvolle Ruf: "Komm herüber und hilf uns!" Und ausgerechnet eine Frau namens Lydia wird als erste diesen Glauben an Jesus annehmen. Ein Zeichen dafür, wie das Christentum revolutionär gesellschaftliche Grenzen übersprang.

Männer und Frauen, Arme und Reiche, Sklaven und Herren versammelten sich in den Gemeinden.  Paulus reist bis Athen und spricht auf dem Markt: "Gott ist nicht ferne von einem jeden unter uns, denn in ihm leben, weben und sind wir; wie auch einige Dichter bei euch gesagt haben: Wir sind seines Geschlechtes." (Apostelgeschichte 17,28).

Auf anderen Wegen waren Jesus-Gläubige bis Rom gekommen. Von dort aus lief die Botschaft vom auferstandenen Christus nach Augsburg, Köln und Mainz. Und von Europa aus sprang der christliche Glauben über Ozeane, Gebirge und Länder­grenzen.

Gesegnete Zeit.

Autor:

Egmond Prill aus Erfurt

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.