Anzeige

Worte zum Sonntag: Happy Birthday, Kirche!

Wo: ..., Erfurt auf Karte anzeigen
Glaube versetzt Berge und er geht um die ganze Welt.
Glaube versetzt Berge und er geht um die ganze Welt. (Foto: Rike/pixelio.de)
Anzeige

Was passiert, wenn Ostern und Pfingsten auf einen Tag fallen? Ich weiß es nicht. Die Redensart will sagen: Es ist unmöglich. Erst 50 Tage nach Ostern steht Pfingsten im Kalender: „pentekoste“, der 50. Tag: Pfingsten.
 Ostern geschah die Auferstehung des gekreuzigten Christus. Er war tot, aber wurde neu ins Leben gerufen. Er zeigte sich Freunden, die überrascht waren und dann gläubig wurden. Unmögliches war geschehen, sie hatten es erlebt und erzählt.
 Pfingsten feierten ­tausende Pilger aus dem ganzen Orient in Jerusalem das jüdische Wochenfest. Petrus sprach zu den Leuten. Vielen gingen die Augen auf und sie glaubten. Die erste christliche Gemeinde war entstanden. Pfingsten ist der Geburtstag der Kirche. Die Bibel schildert, dass es nicht schöne Worte waren, sondern die Kraft Gottes, die Menschen zu Christen machte. Wie ein frischer Wind, wie feurige Flammen erlebten das die Leute. „Petrus sprach zu ihnen: Tut Buße, und jeder von euch lasse sich taufen auf den Namen Jesu Christi zur Vergebung eurer Sünden, so werdet ihr empfangen die Gabe des heiligen Geistes.“ (Apostelgeschichte 2).
 Am Ende geschieht ein Wunder. Trotz verschiedener Sprachen können sich die Menschen plötzlich verstehen. Es ist der Anfang einer weltumspannenden Kirche, die bis heute über Gemeindegrenzen, Länder und Ozeane hinweg Menschen verbindet. Sie auch?

Gesegnete Zeit.
Egmond Prill

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige