Bienen- und Insektenrundweg zwischen Bad Berka und Blankenhain
Ein lebendiger Krabbelpfad

19Bilder

[ Serie: W wie Weg – Thüringen zu Fuß ] 

AA-Redakteure touren durch Thüringen und stöbern die schönsten Wandertouren im Grünen Herzen Deutschlands auf. Die zweiten 30 wanderbaren Geheimtipps sind jetzt im kompakten Taschenbuchformat erschienen. Hier die aktuelle Route: Der Bienen- und Insektenrundweg ­zwischen Bad Berka und Blankenhain.

WEG-Name: Der fast 900 ­Meter lange Bienen- und Insektenrundweg des Imker­vereins Weimar 1837 e. V. ­veranschaulicht die Bedeutung dieser Gliederfüßer.

WEG-Besonderheiten: Der kurze Rundweg, mit Bienen-Beleg­stelle *, Bienen­garten und ­Insektenhotel, vermittelt auf Schautafeln Wissens­wertes über die Bienen und die ­Honigherstellung.

WEG-Start: Die Tour ­beginnt an der katholischen Kirche oder ab der Tourist­information über die Trebestraße in Bad Berka. Oder für Rad- und Rollstuhlfahrer ab Wasserwerk am Sportplatz der grünen Kurstadt.

WEG zum Weg: Der Wan­derer läuft einige Kilometer auf dem Naturlehrpfad in Richtung Blankenhain. Er führt durch den Dreiteichs-, Dammbachs- und Kohlgrund.

WEG-Markierung: Man folgt der Biene auf weißem Grund. Zusätzlich geben grüner ­schräger Strich auf Weiß und Eich­hörnchen Orientierung.

WEG-Beschaffenheit: Der Wanderer geht auf gut ausgebauten Wegen, die durch dichte Misch- und Nadel­wälder sowie vorbei an den drei Teichen führen.

WEG-Pausen: Der Wanderer kann unterwegs Schutzhütten und Bankgarnituren nutzen.

WEG-Rast-Tipp: Auf dem Carl-Alexander-Platz ­mitten im Wald lässt sich gut rasten. Hier kann man sich auch in einem Naturkneippbecken erfrischen.

Interessant am WEGesrand:
Ein hölzerner 18,97 Meter langer Fahrradständer hat schon bessere Zeiten erlebt. Dafür lädt eine hölzerne Familien­kanzel zum Besteigen ein.

WEG-Kreuzungen: Auf der Route verlaufen oft mehrere Wanderwege. An ­Gabelungen auf die Schilder achten.

WEG-Gefahr: Achtung! Bei feuchtem Wetter erweist sich die Holzbrücke nach dem ­Bienengarten als Rutschpiste.

WEG-Abstecher: Wer möchte kann auf dem Naturlehrpfad weiter nach Blankenhain wandern und von dort mit dem Bus (Linie 221) zurück nach Bad Berka reisen.

WEG im Netz:
» bad-berka.de

* Eine Belegstelle mit Begattungskästen ist ein abgelegene Ort für junge, unbegattete Bienenköniginnen und Drohnen derselben Bienenrasse zur gezielten Zucht von Honigbienen.

Deutsches Bienenmuseum

„W wie Weg – ­Thüringen zu Fuß“, Teil 1 und 2 (je 8,95 Euro). Online ­kaufen: www.klartext-verlag.de oder im Buchhandel; per Mail: info@klartext-verlag.de

Autor:

Thomas Gräser aus Erfurt

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

1 Kommentar

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.