Die Sportskanone
Schlittenhündin Baska gibt Vollgas im ­Thüringer Wald

Baska ist eine echte Schönheit und der Publikumsliebling.
2Bilder
  • Baska ist eine echte Schönheit und der Publikumsliebling.
  • Foto: Outdoor-Eventzentrum
  • hochgeladen von Michael Steinfeld

Straight! Go!“, ruft der Musher und wir Fünf geben Gas.

Ich laufe als Team-Dog in der ­Mitte des Gespanns. Hinter mir haben die kräftigen Wheel-Dogs direkt am Schlitten die meiste Arbeit. Ich orientiere mich vorne am Leithund, der die Kommandos kennt und für Tempo sorgt. Als Frau agiere ich zudem als Puffer, damit sich die Jungs nicht wieder in die Wolle bekommen.

Ich bin ein Jakutischer Laika – das ist eine sibirische Schlittenhundrasse. Ich bin vier Jahre alt und lebe schon seit meinen Welpentagen bei Familie Kraft in Tambach-Dietharz. Meine Ausbildung war unkompliziert. Ich habe ohnehin den Drang zum Laufen und habe gut von den älteren Hunden gelernt. Wir leben im 17-köpfigen Rudel wie in einer Großfamilie. An das Geschirr wurde ich früh gewöhnt. Als ich noch jung war, bekam ich ein Einzeltraining, war beim Radfahren oder Joggen mit dabei.

Mehr als 200 Kilo zu ziehen

Am Tag mache ich zwei bis drei Touren, bin also etwa vier Stunden unterwegs. Haupt­saison ist für mich Dezember bis Ostern. Dann wird es ruhiger, also nur noch zwei, drei Touren pro Woche. Vor allem freue ich mich, wenn wir mal eine neue Strecke fahren dürfen.

Der Job ist anstrengend, macht aber viel Spaß. Oft sind es über 200 Kilo, die wir ziehen. Da habe ich natürlich einen erhöhten Energiebedarf. Deshalb werde ich gebarft, bekomme also Rohfutter – hauptsächlich Rindfleisch, ein bisschen Geflügel, manchmal Lamm. Bis zu einem Kilo am Tag. Den Job kann ich noch fünf, sechs Jahre ausüben. Dann werden die Ausfahrten immer seltener. Dafür wandere ich dann gerne mit den Gästen des Outdoor-Eventzentrums.

Bei den Kuschelstunden bin ich sehr gefragt. Da ich als Publikumsliebling gelte, hat mich mein Herrchen auch zum Vorbild für die Schlittenhündin in seinem Kinderbuch ausgewählt. So werde ich oft zu Lesungen mitgenommen. Dann kann ich auch mal faul herumliegen.

Weitere Beiträge über Hunde, die einen guten Job machen, hier:Dogs With Jobs

Baska ist eine echte Schönheit und der Publikumsliebling.
Baska ist gut am schwarzen Fell zu erkennen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen