Anzeige

Ansichtssache
Explosion im Dieselland - Großbrand oder Verpuffung???

Schicksal von Dieselautos und Dieseltankstellen?
Schicksal von Dieselautos und Dieseltankstellen? (Foto: Hans-Jürgen Spengemann / © pixelio.de)
Anzeige

Ja, Abgase sind Giftcocktails aus Feinstaub, Stickoxide und dem umweltschädliche Kohlendioxid. Das wissen wir nicht erst seit dem Abgasskandal. Jetzt ist Deutschland wieder gespalten – in Diesel- und Nichtdieselfahrer. Und die Selbstzünderfahrer obendrein in saubere und dreckige Dieselautos.

Freiwillig geht doch in Deutschland nichts. Also war das Leipziger Urteil zur Möglichkeit für Diesel-Fahrverbote nur konsequent. Natürlich haben deutsche Automobilhersteller betrogen und damit auch die Gier der Autofahrer bedient. Denn Alternativen gab es ja auch zuvor – nur eben freiwillig.

Die alten Diesel sind gefährlich. Und warum sollen Fußgänger und Kranke den dreckigen Preis für Wohlstandsgehabe und Unternehmensprofit zahlen? Und warum können ausländische Autofabrikanten Diesel besser? Das Wischiwaschi-Getue mit Software-Updates an Steuergeräten können sich die Hersteller sparen. Jetzt müssen sie richtiges Geld in die Hand nehmen – für eine Hardware-Nachrüstung. Ja, Betrug kann teuer werden. Und freiwillig geht da ja auch nichts. Oder?

Durch diesen Mix sind Fahrverbote für dreckige Diesel nicht gerecht, aber folgerichtig und unschädlicher. Doch das Wirrwarr ist groß. Von Stilllegungen und Enteignungen sind wir wohl noch weit entfernt. Und ob das Sperren einzelner Straßen in Städten für saubere Luft stehen wird, ist fraglich. Feinstaub und Stickoxide machen nicht vor Verkehrsschildern halt.

Und fährt dann mal ein Diesel in diese selbstberuhigende Luftoase und wird vielleicht noch erwischt, zahlt er lediglich eine erhöhte „Sippenmaut“ – nicht mal ein Punkt in Flensburg ist vorgesehen. So steht auch einem jährlichen Besuch von belasteten Städten nichts im Weg, außer dieser fiskalen "Staubstrafe". So macht Deutschland Umweltpolitik. Wie schon gesagt: freiwillig geht hier gar nichts.

Anzeige
Anzeige

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt