Anzeige

Gedenken in Barfüßerkirche zum 1.9.

Anzeige

Liebe Friedensfreundinnen und –Freunde,
es ist Herbst geworden in der Natur und in der Politik; in manchen politischen Regionen sogar schon tiefster Winter. Vor diesem Hintergrund wollte ich meine Fotos vom Weltfriedenstag 2014 in der Barfüßerkirche Erfurt zusenden.
Die Barfüßerkirche erlitt am 26.11.1944 einen Bombenvolltreffer, der das Kirchenschiff komplett zerstörte. Es war das, was wir Kollateralschaden nennen, denn geplant war es, den Rüstungsbetrieb „Olympia“ zu treffen. Heute ist der Kirchenchor wieder restauriert, das riesige Kirchenschiff hingegen, ist Ruine geblieben. Also ein geeigneter Ort zur Mahnung am Weltfriedenstag 2014. Die Redner waren Bodo Ramelow, Partei DIE LINKE, Pröpstin a.D. Elfriede Begrich, Josef Metze, TVdN-BdA und von der Thüringer Friedenskoordination Ute Hinkeldein.
Alle Teilnehmer zollten aber der mittelalterlichen Kirche und ihren Kunstschätzen viel Respekt. Dies galt besonders dem Meister der Barfüßerkirche, der die Grabplatte für Frau Cinna von Vergula (Ɨ 1370) schuf. Die Schönheit und ihr Lächeln kommen voll zur Geltung; darunter in gleicher Haltung Frau Steffi Hornborstel aus Erfurt. Beide Frauen strahlen die Botschaft aus: „Friede sei mit Euch.

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige