Christen gedenken am Holocaust-Gedenktag
Gegen das Vergessen

Davidstern
  • Davidstern
  • Foto: Esther Stosch / © www.pixelio.de
  • hochgeladen von Thomas Gräser

Gedenkgottesdienste für die Opfer des Nationalsozialismus
Buchlesung in Jena zum Holocaust-Gedenktag

Evangelische Christen aus Thüringen gehören zu den Organisatoren von Veranstaltungen zum Internationalen Tag des Gedenkens an die Opfer des Nationalsozialismus - Holocaust-Gedenktag - am 27. Januar.

Im MDR-Rundfunkgottesdienst mit Live-Übertragung am 27. Januar, 10 Uhr, in der Stadtkirche St. Simplicius in Bad Salzungen wird das Holocaust-Gedenken eine wichtige Rolle spielen. Außerdem beteiligt sich die Kirchengemeinde an einer Gedenkveranstaltung, die am Nachmittag stattfindet. An der Gedenkstätte für die Opfer des Faschismus im Park ist ein Programm der Schulen geplant, neben einem Vertreter der Stadt wird Superintendent Dr. Ulrich Lieberknecht reden. Im Anschluss werden bei einem Spaziergang durch die Stadt Rosen an den Stolpersteinen für jüdische Opfer niedergelegt.

Das Holocaust-Gedenken wird in Jena mit der Erinnerung an Eduard Rosenthal begangen. Der Arbeitskreis Judentum lädt dazu  am 27. Januar, 19.30 Uhr, in die Ernst-Abbe-Bibliothek ein. Dietmar Ebert liest aus seinem Buch „Eduard Rosenthal – ein Charakterporträt.“ Ilga Herzog und Ensemble musizieren Stücke von Jindrich Feld (1925 - 2007).

Der Evangelische Kirchenkreis Erfurt und das Katholische Dekanat laden zu einem ökumenischen Gottesdienst am 27. Januar, Augustinerkloster, „Haus der Versöhnung“. Die Jüdische Landesgemeinde Thüringen gestaltet den Gottesdienst mit – in diesem Jahr erstmals mit ihrem neuen Rabbiner Alexander Nachama.  An der Gestaltung des Gedenkgottesdienstes beteiligen sich Schüler(innen) des Ratsgymnasiums und der Edith-Stein-Schule.

In der Eisenacher Georgenkirche wird das Holocaust-Gedenken am 27. Januar um 10 Uhr in den Gottesdienst in der Georgenkirche einbezogen.

Hintergrund:
Der Tag des Gedenkens an die Opfer des Nationalsozialismus am 27. Januar ist der Jahrestag der Befreiung des Konzentrationslagers (KZ) Auschwitz-Birkenau durch die Rote Armee im Jahr 1945. In Deutschland gilt der 27. Januar seit 1996 als bundesweiter, gesetzlich verankerter Gedenktag. Zum Internationalen Tag des Gedenkens an die Opfer des Holocaust wurde dieser Tag von den Vereinten Nationen im Jahr 2005 erklärt.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen