GENTELE: IN SACHEN GEBIETSREFOM MÜSSEN ALLE DEMOKRATEN AN EINEN TISCH

Der fraktionslose Landtagsabgeordnete Siegfried Gentele, begrüßt die Ankündigung der SPD bis nächsten Montag einen Staatssekretär für die Gebietsreform zu benennen. „Nach dem wir ein Jahr verloren haben, wird es nun Zeit, dass endlich Schwung in den Reformprozess kommt. Ich fordere alle demokratischen Parteien im Landtag auf, sich am Reformprozess zu beteiligen, alle demokratischen Fraktionen müssen an einem Tisch und das Beste für unseren Freistaat rausholen“, so Gentele. Indirekt meint er die CDU-Fraktion, die sich weiterhin einer notwendigen Reform für unser Land versperrt. „Die Union macht gegen die Gebiets, Verwaltungs- und Strukturreform mobil sagt aber dem Bürger nicht, dass ohne diese Reform Bürger bald mehr Steuern zahlen müssen,“ erklärte Gentele heute in Erfurt. Schon jetzt steigen die Kreisumlagen ständig, diese werden aus Steuern von Gemeinden und Städten finanziert sprich vom Steuerzahler.

Autor:

René Casta aus Jena

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Eine/r folgt diesem Profil

1 Kommentar

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.