Anzeige

Habe da mal eine Frage an den US-Präsident Barack Obama

Fotomontage als Fragestellung (Grafik-Design)
Fotomontage als Fragestellung (Grafik-Design)
Anzeige

Da der US-Präsident mittels flächendeckender Vorratsdatenspeicherung (US-Überwachungsprogramm PRISM) alle unsere Profile und Nachrichten bestens kennt, bedarf es hier keines gesonderten Anschreibens. Er sollte nur den richtigen Filter verwenden!

"Wissen ist Macht"

Und genau darum geht es bei der Vorratsdatenspeicherung - die Erlangung und Ausübung von Macht! Jedoch die viel gepriesene, erkämpfte Freiheit und die demokratische Grundordnung für alle Bürger in den westlichen Demokratien werden dafür "auf das Spiel" gesetzt!

Durch die Möglichkeiten der technischen Verknüpfung von Daten (Telefon- und Internetdaten) über spezielle Filter, kann alles über jeden Bürger (weltweit) in Erfahrung gebracht werden. Die Stasi musste noch Aktenberge wälzen, aber heute reichen schon wenige Mausklicks! Als "gelernter DDR-Bürger" möchte ich solch einen Staat nicht wieder haben. Deshalb kein weltweiter Generalverdacht, sondern Überwachung nur in begründeten Einzelfällen (Terrorismus, Kriminalität)!

Jeder Bürger hat Dinge in seinem Leben die so privat sind, dass z.B. die Drohung einer Veröffentlichung ihn erpressbar machen könnte. Somit ist "Wissen = Macht", welche die Freiheit und die Demokratie einschränken. Die DDR als ehemaliger Überwachungsstaat ist der geschichtliche Beweis dafür!

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige