SYRIEN-KRIEG: ASSAD DER MASSENMÖRDER

Quelle Foto: Weißer Engel Syrien
  • Quelle Foto: Weißer Engel Syrien
  • hochgeladen von René Casta

Dutzende von Kindern starben heute in Syrien, getötet durch Giftgas. Sie werden als kleine Engel in den Himmel fliegen. Sie starben in einem über 6 Jahre andauernden Bürgerkrieg. Die internationale Gemeinschaft schweigt wie üblich, wo ist nur ihr
Gewissen? Warum stoppt nicht einfach jemand diesen sinnlosen Krieg, der nicht mal vor unschuldigen Kindern halt macht. Hat die syrische Bevölkerung kein Anrecht auf Leben? Jeden Tag Tote, für uns ein leider gewohntes Bild in den täglichen Nachrichten. In Syrien wird Völkermord betrieben. Wegen religiöser Unterschiede von einem Diktator der schon längst hätte im Gefängnis sitzen können. Schlimmer hätte das System von Damaskus den Zeitpunkt des Massakers nicht wählen können. Während sich in Brüssel die halbe Welt zur Geberkonferenz für Syrien versammelt, lässt der syrische Präsident seine Kampfjets aufsteigen, die dann im nordsyrischen Rebellengebiet dutzende Menschen mit Giftgas ersticken. Das ihm dabei über das Internet der gesamte Globus zuschauen kann, stört den Diktator nicht. Er fühlt sich nach sechs Jahren Bürgerkrieg auf der Siegerstraße. Er ist sich sicher, ihm kann keiner mehr was, seit nun auch die USA offiziell seinen Sturz aus ihrer Nahoststrategie gestrichen haben. Die syrische Herrscherclique interpretiert den Kurswechsel unter US-Präsident Donald Trump als Freibrief auf syrischem Boden nun auch die verbliebene Bevölkerung nach Belieben zu vernichten. Internationalen Druck braucht er nicht zu fürchten. Kein Wunder, dass für Assad in dieser Konstellation Frieden keine Option darstellt. Im Machtkampf seines Landes hat er es längst zu einer bestialischen Meisterschaft gebracht. Und leidtragend ist jeden Tag aufs Neue die Zivilbevölkerung - Frauen, Männer und Kinder.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen