Anzeige

Wilde Parker in Waltersleben - Zeugen gesucht

Anzeige

Falls uns dieser Winter noch einmal Schnee bringt: Ich „freue“ ich mich schon im Vorfeld auf die Fahrt durch Erfurt-Waltersleben. Das ist richtig spannend, eigentlich auch ohne Schnee. Nur mit der weißen Pracht ist es aufregender.

Die parkenden Autos auf der Durchfahrtsstraße vor dem Büropark sind der echte Behinderungs-Renner. Die machen die Fahrt zum Erlebnis und manchmal auch zum Geduldspiel. Wie oft musste ich schon warten, wenn ich den Ortsteil Richtung Erfurt, Arnstadt oder BAB 4 verlassen wollte? Wie oft musste ich schon rückwärtsfahren, weil die in den Ort einfahrenden Fahrzeuge einfach nicht vor den Parkhindernissen auf der rechte Seite warteten? Sie gewährten mir einfach nicht die Vorfahrt. Und manche sind ganz dreist. Sie haben mich längst gesehen und drückten noch einmal auf das rechte Pedal.

Mich wundert nur, dass die Unternehmen des öffentlichen Personenverkehrs hier nicht mehr Druck auf die Stadtverwaltung machen. Wenn ich mit meinem Kleinwagen schon oft genug riesige Probleme hatte, wie sieht das erst bei den großen Bussen aus? Zumal ja auch täglich widerrechtlich ortsteilauswärts auf der rechten Seite geparkt wird. Hier muss etwas passieren! Gefahr im Verzug!

Wer hat denn ähnliche Erfahrungen an dieser Stelle gemacht?

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige