TRD Pressedienst Blog News Podcast Portal
500 Kilometer Reichweite und aus dem Auspuff kommt nur Wasserstoff

Die Räder des neuen Mirai sind bis zu 20 Zoll groß, aus dem Auspuff kommt nur Wasserdampf.
2Bilder
  • Die Räder des neuen Mirai sind bis zu 20 Zoll groß, aus dem Auspuff kommt nur Wasserdampf.
  • Foto: © Toyota/ TRD mobil
  • hochgeladen von Heinz Stanelle

(TRD/MID) Der japanische Autobauer Toyota setzt weiter auf den Wasserstoff-Antrieb. Die zweite Generation des Mirai wird auf der Tokyo Motor Show (23. Oktober bis 4. November 2019) erstmals gezeigt. Nächstes Jahr soll die Limousine in Japan, Nordamerika und Europa durchstarten.

Auf ein polarisierendes Design hat Toyota bei der Neuauflage des bisher rund 10.000 Mal gebauten Mirai verzichtet. Der knapp fünf Meter lange Fünfsitzer rollt in einem mehrheitsfähigen, sportlich-eleganten Kleid an – sicher eine gute Entscheidung.

Die rund 500 Kilometer Reichweite des Vorgängers soll das Brennstoffzellen-Fahrzeug um rund 30 Prozent übertreffen. Nur zur Erinnerung: Die Brennstoffzelle des Mirai wandelt den Wasserstoff in elektrische Energie um, die den Elektromotor antreibt. Aus dem Auspuff kommt bloß Wasserdampf.

Vollverlinkter TRD Beitrag mit Podcast

Die Räder des neuen Mirai sind bis zu 20 Zoll groß, aus dem Auspuff kommt nur Wasserdampf.
Repräsentativer Eindruck: die Kommandozentrale des neuen Toyota Mirai mit 12,3-Zoll-Display im Zentrum des Armaturenbretts.
Autor:

Heinz Stanelle aus Erfurt

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.