Von wegen einsam
Besuchsdienst für Senioren - wer macht noch mit?

Die fast 80-jährige Edeltraut Rosenstengel und Anke Töpper genießen die gemeinsame Zeit jede Woche, inzwischen ist auch Baby Svenja bei den Besuchen mit von der Partie.
2Bilder
  • Die fast 80-jährige Edeltraut Rosenstengel und Anke Töpper genießen die gemeinsame Zeit jede Woche, inzwischen ist auch Baby Svenja bei den Besuchen mit von der Partie.
  • Foto: Helke Floeckner
  • hochgeladen von Helke Floeckner

Der AWO-Besuchsdienst für Senioren im ­Erfurter Südosten ist eine ­Bereicherung für alle Beteiligten.

Heute ist wieder der eine Tag. Edeltraut Rosenstengel kann es kaum erwarten, dass es klingelt. Mal sehen, was sie und ihr Besuch dann unternehmen. Ein kritischer Blick nach draußen zu den dunklen Regenwolken sagt ihr, dass es mit dem ­Spazierengehen wohl eher nichts wird. Aber auch so klagen sie und ihre Besucherin in den nächsten zwei Stunden ganz bestimmt nicht über Langeweile. Zumal heute auch zum ersten Mal die kleine Svenja dabei ist...
Das Baby ist vier Wochen alt. Und ihre Mama, Anke Töpper, stattet an einem Tag in jeder Woche Edeltraut ­Rosenstengel einen Besuch ab. Dann nehmen sich die Frauen Zeit füreinander. Es gibt so viel zu erzählen. Über die vergangene Woche, die Familie, Erinnerungen. Oder sie spielen, blättern in Fotoalben, gehen spazieren.

„Wir sind ein echtes Dreamteam“, sind sich die Jüngere und die Ältere einig. Die 79-jährige Edeltraut, deren Kinder durch ihre Arbeit nur wenig Zeit haben und die nach dem Tod ihrer Schwester, mit der sie fast täglich zusammen war, in ein Loch gefallen war, genau wie Antje. Die junge Frau lebt noch nicht lange in Erfurt, hatte durch Schwangerschaft und das daraus resultierende ­Beschäftigungsverbot plötzlich viel mehr Zeit. Die nutzt sie, um Gutes zu tun.
Die wöchentlichen ­Besuche sind für beide eine Bereicherung. „Ich bin sehr gern hier“, erzählt Anke. „Es tut mir gut, Frau ­Rosenstengel zuzuhören, wenn sie aus ihrem Leben und von ihren Erfahrungen erzählt, von ihr zu lernen. Und für mich ist es genauso schön, nicht allein spazierengehen zu müssen.“ Edeltraut genießt die junge, fröhliche Gesellschaft. Von Einsamkeit gibt es in diesen Stunden keine Spur.

Zueinander gefunden haben sie durch das AWO-­Projekt „Besuchsdienst für Senioren“, die Fäden dafür im Erfurter Südosten laufen bei Quartierslotsin Kati Langen­berger zusammen. „Wir vermitteln Freiweillige, die einmal pro Woche jemanden besuchen. Dabei geht es nicht um Haushaltshilfe, sondern einfach um die Seele“, erklärt sie. Miteinander plaudern, spazieren, Zeit haben – das ist wichtig. Inzwischen gibt es etwa zehn solcher funktionierenden Partnerschaften. Die Besucher sind nicht nur junge Leute. „Sie sind zwischen 17 und 82“, freut sich Kati Langenberger über ihre engagierten Freiwilligen. Davon hat sie zum Glück ­einige. Es dürfen gern mehr werden. Vor allem aber wünscht sich die Quartierslotsin, dass sich weitere Senioren melden, die gern Besuch hätten. „Sie sind dabei auf keinen Fall in der Bittstellerrolle, sondern dürfen einfach auch mal wieder Gastgeber sein“, versucht Kati Langenberger, ihnen die Scheu zu nehmen, sich zu melden. Das können auch Nachbarn oder Kinder von Senioren tun, die sich ein wenig Gesellschaft wünschen. „Ich bin sehr froh, dass ich mich gemeldet habe“, ­bestätigt Edeltraut Rosenstengel.

Infos & Kontakt

» Den Senioren-Besuchsdienst im Südosten der Stadt organisiert die AWO Erfurt seit vier Jahren.

» Gern dürfen sich ­Senioren, die Besuch möchten, melden.

» Kontakt: Kati Langenberger, Quartiersbüro, Heckenrosenweg 2, Telefon: 0361 / 2 13 00 04 00, E-Mail: langenberger@awo-thueringen.de

Die fast 80-jährige Edeltraut Rosenstengel und Anke Töpper genießen die gemeinsame Zeit jede Woche, inzwischen ist auch Baby Svenja bei den Besuchen mit von der Partie.
Auf das Treffen jede Woche freuen sich Besuch und Besuchte gleichermaßen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen