Anzeige

Auto und Mobilität
KIA Stringer kommt Ende Oktober in den Handel

Der Kia Stinger kommt Ende Oktober 2017 zum Startpreis von 43.990 Euro auf den Markt.
Der Kia Stinger kommt Ende Oktober 2017 zum Startpreis von 43.990 Euro auf den Markt.
(Foto: © Kia/ TRD Auto)
Anzeige

(TRD/MID)  Die Katze ist aus dem Sack – naja, zumindest der Kopf oder besser die Tigernase sind schon zu sehen: Kia hat den Basispreis für das neue sportliche Aushängeschild der Marke bekannt gegeben. Die 4,83 Meter lange Sportlimousine Stinger startet bei 43.900 Euro mit einem 188 kW/255 PS starken 2,0-Liter-Turbobenziner und bereits üppiger Ausstattung. Deutschlandpremiere feiert der Viertürer auf der IAA und kommt Ende Oktober in den Handel. Die Preise für die übrigen Varianten mit 147 kW/200 PS starkem 2,2-Liter-Diesel und der Topversion mit 272 kW/ 370 PS starkem 3,3-Liter-V6-Benziner beziffern die Koreaner erst im Oktober. Zur Serienausstattung der GT Line für die Vierzylinder-Varianten zählen unter anderem eine Lederausstattung, elektrisch einstellbare Vordersitze mit Memory-Funktion und Sitzheizung, 8-Zoll-Kartennavigation, ein Head-up-Display, ein Fernlicht-Assistent, ein Rückfahrkamera und 18-Zoll-Leichtmetallfelgen. Zum Standard gehören außerdem Notbrems- und Spurhalte-Assistent, adaptiver Tempomat sowie Müdigkeitswarner und Verkehrszeichenerkennung.Die Ausführung GT für den 370-PS-Benziner umfasst darüber hinaus zum Beispiel eine Nappa-Lederausstattung, einstellbare Sitz-Wangen für den Fahrer und Sitzventilation vorn, eine Sitzheizung hinten, ein Premium-Soundsystem, LED-Scheinwerfer mit dynamischem Kurvenlicht, eine Rundumsichtkamera sowie eine Brembo-Hochleistungsbremsanlage und eine variable Lenkübersetzung.Alle Motoren sind mit einem Achtstufen-Automatikgetriebe gekoppelt, das sich mithilfe der fünf Fahrmodi Smart, Eco, Comfort, Sport und Sport+ an die Wünsche des Fahrers anpassen lässt. Zur Wahl stehen Hinterrad- oder Allradantrieb. Das Topmodell 3.3 T-GDI sprintet in 4,9 Sekunden auf Tempo 100 – „so schnell wie kein Kia zuvor“, frohlockt der Hersteller – und erreicht in der Spitze 270 km/h. Was dieses Paket dann kosten wird, steht aber noch in den Sternen.

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige