Anzeige

Mitmachen beim Gewinnspiel "Meine Ferien"

Pischeln ist in Tschechien verboten.
Pischeln ist in Tschechien verboten. (Foto: Thomas Gräser)
Anzeige

Erzählen Sie uns auf meinAnzeiger.de Ihre kuriosen Urlaubserlebnisse und gewinnen Sie attraktive Preise.

Ein Blick auf die Strom- und Telefonverkabelung in Bangkok treibt deutschen Elektrikern die Schweißperlen auf die Stirn. Auf der Insel Rhodos trocknen die Tintenfische auf der Wäscheleine. Und die Tschechen überraschen mit originellen Übersetzungen: An der Autobahnraststätte ist "Pischeln verboten", auf der Speisekarte im Restaurant gibt es den Fruchteisbecher ohne Eis.

Wer sich auf Reisen begibt, kann was erzählen. Wir wollen diese Geschichten hören. Beschreiben Sie uns Ihre originellen Urlaubserlebnisse.

So geht‘s: Verfassen Sie hier auf unserem Mitmachportal meinAnzeiger.de einen Beitrag über Ihre Ferien- Kuriositäten oder stellen Sie einen Schnappschuss ein. Vergeben Sie als Stichwort "Meine Ferien". Unter den originellsten Beiträgen verlosen der Allgemeine Anzeiger und die "RAM Regio Ausstellungs GmbH" wertvolle Preise wie eine Digital-Fotokamera, Geld für die Reisekasse oder attraktive Eintrittskarten für Veranstaltungen in der Region. Einsendeschluss ist der 26. Oktober.

Übrigens: Kennen Sie schon die Reisegruppe? Dort schildern die BürgerReporter Ihre Reiseerlebnisse:
http://www.meinanzeiger.de/gruppen/wenn-jemand-eine-reise-tut-so-kann-er-was-erzaehlen-14.html

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige