Anzeige

Nur eine Frage: Verbrennen Pflanzen wirklich, wenn sie in der Mittagssonne gegossen werden?

Wo: Chrestensen, Witterdaer Weg 6, 99092 Erfurt auf Karte anzeigen
Menschen trinken in der Sonne, weil sie gerade dann durstig sind. Warum aber dürfen Pflanzen angeblich nicht bei Sonnenschein gegossen werden?
Menschen trinken in der Sonne, weil sie gerade dann durstig sind. Warum aber dürfen Pflanzen angeblich nicht bei Sonnenschein gegossen werden? (Foto: Rainer Sturm / pixelio.de)
Anzeige

Mythos oder Gärtnerweisheit? Die Antwort kennt Samen- und Pflanzenkaufmann Lars Chrestensen. N.L. Chrestensen betreibt in Erfurt das nach eigener Aussage älteste Fleurop-Geschäft Deutschlands.

Die Frage kann ich pauschal nicht mit ja oder nein beantworten. Jede Pflanze hat unterschiedliche Ansprüche an ihren Wasserhaushalt. Prinzipiell kann ein Tropfen wie ein Brennglas wirken, da seine Form der einer konvexen Linse, also Lupe, ähnelt.

Ob er ein Blatt verbrennen kann, hängt von der Art der Blätter ab. Hat der Wassertropfen direkten Kontakt mit der Oberfläche, kühlt das verdunstende Wasser das Blatt ab – es verbrennt nicht. Bei Blättern mit kleinen Wachshärchen bleiben die Tropfen etwas oberhalb der Oberfläche hängen, wodurch die Blätter in den Bereich der optischen Brennweite des Tropfens gelangen. Die Folge sind Verbrennungen auf den Blättern, da der kühlende Effekt des Wassers fehlt.

Pflanzen erleben Temperaturstress

Deshalb sollte man Pflanzen in der prallen Sonne lieber nicht mit Wasser besprühen. Viele Pflanzen, vor allem Sommerblüher und Kübelpflanzen, haben zusätzlich beim Gießen in der Sonne und bei hohen Temperaturen Temperaturstress.

Morgens ist die beste Zeit, seine Pflanzen zu gießen. Weil es noch kühl ist, kann das Wasser in aller Ruhe den Boden durchdringen und gelangt bis zu den Wurzeln. In der Mittagszeit würde ein Großteil der Flüssigkeit verdunsten, bevor sie in den Boden eindringt. Beim klassischem Gießen mit Kanne und Schlauch zur falschen Tageszeit kann bis zu 90 Prozent des Wassers verschwendet werden.

Menschen trinken in der Sonne, weil sie gerade dann durstig sind. Warum aber dürfen Pflanzen angeblich nicht bei Sonnenschein gegossen werden?
Die Antwort kommt diesmal von Samen- und Pflanzenkaufmann Lars Chrestensen. N.L. Chrestensen betreibt in Erfurt das nach eigener Aussage älteste Fleurop-Geschäft Deutschlands.
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige