Anzeige

Nur eine Frage: Warum hat Mineralwasser ein Haltbarkeitsdatum, Herr Rau?

Wo: SGS Institut Fresenius GmbH, Ernst-König-Straße, 06108 Halle (Saale) auf Karte anzeigen
Kann Mineralwasser schlecht werden? Oder warum tragen die Flaschen ein Mindesthaltbarkeitsdatum?
Kann Mineralwasser schlecht werden? Oder warum tragen die Flaschen ein Mindesthaltbarkeitsdatum? (Foto: knipseline / pixelio.de)
Anzeige

Die Antwort auf die Frage, warum Mineralwasser ein Haltbarkeitsdatum hat, kennt Sebastian Rau. Er ist Mineralwasser-­Experte beim renommierten Lebensmittellabor SGS Institut ­Fresenius im hessischen Taunusstein (­Partnerstadt der thüringischen ­Gemeinde Wünschendorf/Elster).

Obst fault. Brot schimmelt. Käse auch. Und Mineralwasser? Die Frage nach der Haltbarkeit von Wasser wird SGS Institut Fresenius oft gestellt. Schließlich steht der Name unseres Prüflabors und die Angabe „Auszug aus der Analyse des SGS Institut Fresenius, Taunusstein vom...“ auf vielen deutschen Mineralwasser­flaschen.

Und tatsächlich kontrolliert SGS Institut Fresenius nicht nur regelmäßig die ­Mineralisierung zahlreicher Mineralwasser-Marken, sondern auch deren Haltbarkeit. Unsere Analysen belegen, dass Mineralwasser in verschlossenen Flaschen prinzipiell unbegrenzt haltbar sein kann. Voraussetzungen dafür sind, dass das Mineral­wasser natürlich rein ist und hygienisch einwandfrei abgefüllt wurde.

Die Garantie gilt nur für geschlossene Flaschen.

Dass Mineralwasser überhaupt ein Mindesthaltbarkeitsdatum (MHD) hat, ist in Deutschland gesetzlich vorgeschrieben. Auf verpackten Lebensmitteln muss es zusammen mit der Verkehrsbezeichnung und der Füllmenge gut sichtbar und lesbar angebracht sein. Bis zum Erreichen des MHD garantiert der Hersteller, dass sich die Eigenschaften seines Mineralwassers nur minimal verändern.

Abhängig vom Material der Flasche und dem Kohlensäuregehalt ist das in der Regel ein Zeitraum zwischen ein bis zwei Jahren ab Abfüllung. Diese Garantie gilt aber nur für geschlossene Flaschen. Geöffnete Mineralwasserflaschen sollten innerhalb weniger Tage ausgetrunken werden.

Mehr Informationen unter:

www.sgsgroup.de

Kann Mineralwasser schlecht werden? Oder warum tragen die Flaschen ein Mindesthaltbarkeitsdatum?
Sebastian Rau ist Mineralwasser-­Experte beim renommierten Lebensmittellabor SGS Institut ­Fresenius im hessischen Taunusstein (­Partnerstadt der thüringischen ­Gemeinde Wünschendorf/Elster). Mehr Informationen unter: www.sgsgroup.de.
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige