Anzeige

Pflaumenmus ala Renate

Anzeige

Rezept aus DDR-Zeiten

Zutaten:

6 kg Pflaumen (Zwetschen)
250 g Zucker
1 Tüte Gewürzmischung für Pflaumenmus
2 Walnüsse, grüne mit Schale
etwas Essig und Primasprit

Zubereitung:

Zwetschen oder Pflaumen entkernen, klein schneiden und mit wenig Essig stehen lassen, kann auch Zitrone sein. Oder mit Musgewürz geschichtet in die Backröhre geben. 4 Stunden auf kleiner Flamme (70°C) kochen lassen. Nicht rumrühren und die Backofentür einen Spalt geöffnet lassen, damit die Feuchtigkeit entweichen kann (Holzlöffel dazwischen geben). Wenn einmal rumgerührt wurde, muss das Pflaumenmus dann ständig gerührt werden.
Nach Geschmack bei 6 kg Zwetschken, ca. 250 g Zucker dazugeben, kann auch weg gelassen werden, wenn sie süß sind und 2 grüne Walnüsse gereinigt mit samt der Schale dazugeben. Diese zerkochen dann, bzw. lösen sich auf, wenn man dann das Mus in die Gläser gibt und vorher noch einmal rumrührt. 1-3 Kerne der Zwetschen sollen den Geschmack noch verbessern, die sollten aber danach wieder heraus geholt werden.
Die Zwetschen können aber auch vor oder nach dem Kochen durch einen Wolf gedreht werden.
Das Mus kommt dann in mit Primasprit oder anderen Alkohol ausgespülte Gläser und werden mit Pergament verschlossen. Oder man kocht es ein.

Dieses Rezept ist schon alt und das Mühlhäuser Pflaumenmus ist dem ähnlich.

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige