Rotwein-Schokoladenkuchen für Backfreunde - "idiotensicher" und lecker

Dieses Rezept ist ein "Klassiker" in der Familie Sprengel und meiner Meinung nach "idiotensicher". Der Kuchen ist einfach zuzubereiten und mir bislang immer gelungen. Da es sich um einen "Kastenkuchen" handelt, ist er bei einer Kaffeetafel auch eine gute Ergänzung zum "Thüringen Blechkuchen".
Im Kuchen ist zwar Rotwein enthalten, er schmeckt aber sehr schokoladig. Durch das geschlagene Eiweiß wird der Kuchen schön locker. Überzieht man ihn noch mit einer Schokoschicht bleibt er mehrere Tage saftig und lässt sich auch gut einfrieren.

Die Teigangabe reicht für eine große Kastenform oder sogar zwei kleine Formen, da der Teig gut aufgeht.

Man braucht:
300 g Margarine
300 g Zucker
6 Eier
1/4 TL Zimt
3 EL Kakaopulver
150 g Schokoraspel (Zartbitter)
1/8 l Rotwein
300 g Mehl
2 P Vanillinzucker
1 P Backpulver

Zubereitung:
Margarine verquirlen und nach und nach Zucker und Vanillinzucker dazugeben. Eier trennen und das Eigelb ebenfalls unterrühren. Eiweiß zu Schnee schlagen und für später beiseite stellen. In die Teigmasse Zimt, Kakao und Schokoraspel geben und gut durchrühren. Dann den Rotwein zufügen. Das Mehl mit dem Backpulver mischen und in die Teigmasse sieben. Alles gut vermischen. Zum Schluss das Eiweiß unterheben.

Die fertige Masse in eine Kastenform füllen und insgesamt ca. 50 bis 60 Minuten bei Ober-/Unterhitze backen. Am Besten gelingt der Kuchen, wenn man den Kuchen zuerst 20 Minuten bei 180 Grad und die restlichen 30-40 Minuten bei 160 Grad backt.

Kuchen auskühlen lassen und dann mit Schokolade überziehen. Mit Vollmillchkuvertüre wird der Kuchen sehr süß, ich empfehle daher Zartbitterkuvertüre. Wer möchte, kann dazu noch etwas frisch geschlagene Sahne reichen.

Autor:

Susanne Steinfeld aus Erfurt

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

5 Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.