"Thüringen kocht" - Wildschweinbraten nach Thüringer Art

Wildschweinbraten mit Rotkohl, Klöße, Sahne und Preiselbeeren
8Bilder
  • Wildschweinbraten mit Rotkohl, Klöße, Sahne und Preiselbeeren
  • hochgeladen von Joachim Kerst

Zutaten (4-6 Personen):
2kg - Wildschwein aus der Keule
4 St. - Champignons
3 St. - große Zwiebeln
1 Bd. - Suppengemüse bestehend aus 2 Möhren, 1 Stange Lauch, halber
Selleriekopf, halber Kohlrabi
6-8 - Pfefferkörner
8 - Wacholderbeeren (zerstoßen)
4 - Pigmentkörner
1 L - Saure Sahne
3-4 - Lorbeerblätter
1 - größere Knoblauchzehe
n. B. - Fleischbrühe oder Rotwein
n. B. - Salz und Pfeffer

Erste Schritte:
Das Suppengemüse, Zwiebeln und die Pilze werden zerkleinern. Das Fleisch wird enthäuten und von Sehnen befreit. Im Anschluss zusammen mit dem Suppengemüse und den anderen Zutaten in saurer Sahne einlegen.

Wichtig: Eingelegt muss das Fleisch für mindestens 2 Tage kühl ruhen!

Anbraten:
Den Braten aus dem Gemüse-Sahne-Sud herausnehmen und mit Küchenkrepp abtupfen. Das Wildschwein wird jetzt mit Pfeffer und Salz gewürzt und in eine Bratpfanne gegeben. Mit ein wenig Pflanzenfett wird es von allen Seiten braun angebraten. Das Suppengemüse wird über ein Sieb von der sauren Sahne getrennt und wird zum Anbraten lfd. mit dazu zugegeben! Die Hälfte des Gemüse wird ebenfalls in die Pfanne gegeben (Randbereich!) und mit geschmort.

Das Wildschwein nach dem Anbraten mit Fleischbrühe oder mit Rotwein übergießen / ablöschen. Die Pfanne mit dem Fleisch / Gemüse muss nun mindestens 3 Std. im Backofen verweilen. Zwischenzeitlich immer mal wenden und mit der saurer Sahne übergießen (auch weiteres Rest-Gemüse zugeben). Wichtig ist das langsame Garen bei nicht zu hoher Temperatur (ca. 175 Grad).

Nach ca. 3 Stunden den Braten herausnehmen und den Bratensud mit dem Gemüse durch ein Sieb abseihen. Das weiche Gemüse leicht im Sieb mit durchdrücken (nicht zu viel). Die Sauce aufkochen und abschmecken. Nach Bedarf die Sauce mit Kartoffelstärke etwas andicken. Erneut abschmecken.

Zu diesem Gericht werden echte Thüringer Klöße, Rotkohl und das aufgeschnittene Wildschwein mit Sahnehäubchen und Preiselbeeren gereicht. Ein guter Rotwein vollendet das Gericht.

Guten Appetit!

Autor:

Joachim Kerst aus Erfurt

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

4 Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.