Spruch des Tages 07. Juni 19
Volksdroge Nr. 4 Salz

Volksdroge Nr. 4:
Salz fördert Cellulite, Gicht, Arthrose und macht süchtig!

In Industrieländern essen Menschen bewusst oder unbewusst und vor allem indirekt tendenziell zu viel Salz. Offizielle Studien sprechen von durchschnittlich zwölf Gramm pro Tag (inoffiziell sind es aber weit mehr als 12 Gramm am Tag), also doppelt so viel wie die Deutsche Gesellschaft für Ernährung empfiehlt. Und dies hat negative Folgen für die Gesundheit.
Salz ist gesund und notwendig für den Körper aber nicht die industrielle Version des Salzes, die als Kochsalz (Chemikalie auf Basis von Natriumchlorid) in Supermärkten verkauft wird.

Gefährlich wird es, wenn regelmäßig zu viel Salz benutzt und viel Salziges gegessen wird!

Kochsalz lässt Zellen sterben und Krankheiten – Nierensteine, Blasensteine, Gallensteine, Gicht, Arthrose, Arthritis – entstehen. Zudem fördert es Cellulite. Darüberhinaus wird vermutet, dass auch Alzheimer, Schilddrüsenerkrankungen, hoher Blutdruck, Hirn- und Herzstörungen von Industriesalz begünstigt werden.
Viele Menschen essen meistens zu viel Salz und viele Studien belegen, dass sie es tun, weil es ihnen einen Lustgewinn verschafft wie Drogen, wie Forscher 2011 herausfanden.

Alles spielt sich, wie bei Drogensüchtigen, im Gehirn im Hypothalamus ab. Nach mehrmaliger Wiederholung des Experiments, bis es keinen Zweifel mehr gab, konnten die Forscher zweifelsfrei feststellen, dass der Konsum von Salz die gleichen Prozesse im Gehirn auslöst wie die harten Drogen Kokain und Heroin. Sie stellten auch fest, dass es beim Entzug Parallelen und ähnliche Symptome zwischen diesen Stoffen gab.

Im Gehirn soll Salz genau wie Heroin und Kokain wirken. Salz und diese Drogen beeinflussen die gleichen Gene im Gehirn!

Dantse Dantse aus: „VOLKSDROGEN – durch Irrlehre, Irrglaube, industrielle Manipulation zum Junkie – ZUCKER – WEIZEN – MILCH – SALZ legales Kokain für das Volk.“

Wir wünschen euch ein erholsames und ruhiges Wochenende!

Abhängigkeit, abhängig, abnehmen, Alzheimer, Depressionen, Diabetes, gesund ernähren, Käse, Krebs, Krebsgefahr, Milch, Milchprodukte, Salz, Schokolade, Sucht, Übergewicht, Weißmehl, Weizen, Zuckerkonsum, Zucker, Zuckersucht, Volksdrogen, Ernährung, Lebensmittel, depressiv, antriebslos, negative Gedanken, Manipulation, Herzinfarkt, Schlaganfall, Gewichtszunahme, Rheuma, Hautprobleme, Gelenkschäden, Gicht, Arthrose

Autor:

Guy Dantse aus Erfurt

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.