Anzeige

Wie trinkt man den Frühling? - Dritter Teil und vorläufig letzter Teil -

Anzeige

Na wie denn schon?

Das ist ganz einfach und nun kommt mein dritter Beitrag, zum Aufruf http://www.meinanzeiger.de/erfurt/ratgeber/wie-schmeckt-der-fruehling-wir-suchen-eure-rezepte-d12577.html/action/posted/1/#comment36231

Es ist diesmal was zum Trinken für Jung und Alt und wer es mit Alkohl mag gibt entwas Weiwein dazu, statt dem Apfelsaft.

Neugierig geworden?

Jetzt kommt das Rezept.

Wildblüten – Bowle (alkoholfrei)

Zutaten:

30 g Blüten vom Gänseblümchen
25 g Blüten vom Giersch
20 g Blüten und Blätter vom Gundermann
30 g Blüten von der Taubnessel, rot , weiß und blau
10 g Blüten vom Veilchen
10 g Blüten von der Goldnessel
15 g Blüten vom Löwenzahn ohne Körbchen
1 Zitrone, der Saft
1 ½ Liter Apfelsaft
1 Bund Waldmeister
n.B. Mineralwasser, oder Sekt oder auch Wein

Zubereitung:

Die geputzten Blüten und den angetrockneten Waldmeister (mindestens 2 Stunden), welcher verkehrt herum in den Ansatz gehangen wird, mit Apfelsaft als Basis ansetzen. Alles über Nacht stehen lassen und durchziehen lassen.
Danach filtern und ein paar Blüten zur Zierde in ein helles Gefäß/Bowlengefäß geben, bzw. darin lassen.

Mit Mineralwasser oder Wein oder Sekt aufgießen und eiskalt servieren.

Schmeckt herrlich an warmen Maitagen!

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige