Anzeige

Worte zum Sonntag: Fußball ist nur ein Spiel

Wo: ..., Erfurt auf Karte anzeigen
So wichtig uns Fußball auch erscheint, letztendlich ist es nur ein Spiel - meint Egmond Prill.
So wichtig uns Fußball auch erscheint, letztendlich ist es nur ein Spiel - meint Egmond Prill. (Foto: Rainer Sturm, pixelio.de)
Anzeige

Ein Spiel dauert in der Regel neunzig Minuten und irgendwie muss „das Runde in das Eckige“. Wie bei jedem Spiel kommen viel Können und etwas Glück zusammen. Beim Fußball in den großen Ligen und internationalen Pokalen geht es längst um mehr. Profi-Vereine sind an Börsen notiert, machen Umsätze im Bereich von Hunderten Millionen, und ­verkaufen Spieler zum Preis von Flugzeugen. Zwischendurch werden auch Spiele verkauft, damit die Wettmafia ordentlich abzocken kann. Dessen ungeachtet ist Fußball ein Massenspektakel. Die aktuelle Europameisterschaft in Frankreich und der Auflauf hier im Lande machen das deutlich. Fahnen, Fan-­Meilen, Freudentaumel. Und dennoch: Es ist doch nur ein Spiel.
Ein kritischer Beobachter menschlichen Lebens sagt es in der Bibel so: „Ich sah an alles Tun, das unter der Sonne geschieht, und siehe, es war alles eitel und Haschen nach Wind. Krumm kann nicht gerade werden, noch, was fehlt, gezählt werden.“ (Prediger 1,14-15).
Es ist wie es ist, sagt dieser Dichter. Unser Leben geht seinen Gang und ein Spiel im Fußball sowieso. Sieg oder Niederlage, nehmen wir es leicht. Nach dem großen EM-Turnier und dem Rummel auf den Straßen wird es rasch ruhig werden im Lande. Wobei das bleiben könnte: Das offenherzige Miteinander der Deutschen in Ost und West in Eintracht mit Zuwanderern im Zeichen von „Schwarz-Rot-Gold“.

Gesegnete Zeit.

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige