Das sportliche Dorf
120 Jahre SV 1899 Vieselbach

Die Seniorenmannschaft der Kegler vom SV 1899 Vieselbach  legt sich mächtig ins Zeug, in der Saison 2017/2018 belegte sie sogar den ersten Platz in der Landesliga.
  • Die Seniorenmannschaft der Kegler vom SV 1899 Vieselbach legt sich mächtig ins Zeug, in der Saison 2017/2018 belegte sie sogar den ersten Platz in der Landesliga.
  • Foto: Helke Floeckner
  • hochgeladen von Helke Floeckner

Der SV 1899 Vieselbach wird in diesem Jahr 120 Jahre alt und ist offen für neue Mitglieder:

Wenn das Julius Drumm wüsste. Er würde platzen vor Stolz. Im Jahr 1899 gründete er mit sieben bewegungsbegeisterten jungen Männern den Turnverein Vieselbach. Sie wollten es Gleichgesinnten ermöglichen, mit turnerischen Übungen Körper und Geist zu stärken und dabei auch das gesellige Miteinander nicht vergessen. Drumms Gedanke wird noch heute in dem kleinen Ort Tag für Tag gelebt. Mehr noch, der SV 1899 Vieselbach e.V., wie der einstige Turnverein längst heißt, begeht in diesem Jahr seinen 120. Geburtstag.

Dass es sicher in der Stadt Sportvereine mit mehr Mitgliedern gibt - Vieselbach liegt sieben Kilometer von Erfurt entfernt und gilt als Ortsteil der Landeshauptstadt - ist unbestritten. Doch 297 Mitglieder in einem Dorf mit rund 2200 Einwohnern ist eine stattliche Zahl für den Sportverein, Vieselbach ist sportlich. Und vielseitig dazu, ganze sieben Sportarten stehen im Verein zur Auswahl: Gymnastik/Aerobic, Kegeln, Volleyball, Tischtennis, Schach, Linedance und Reha- und Gesundheitssport. "Früher waren das sogar noch mehr Abteilungen", weiß Vereinsvorsitzender Ulrich Vogel. Das Turnen natürlich in der Hauptsache, dazu Fußball und Leichtathletik. Aber auch ohne diese Zugpferde müssen sich die Vieselbacher nicht verstecken. Die Kegler zum Beispiel seien bei Wettkämpfen in ganz Thüringen sehr präsent. Die Senioren unter ihnen sind noch immer stolz, dass sie sich in der Saison 2017/2018 auf den 1. Platz in der Landesliga gekämpft hatten. Inzwischen spielen sie in der Thüringenliga, wollen da auch unbedingt bleiben. Die etwas Jüngeren, die Männermannschaft, hat sich zum Ziel gesetzt, von der Landesklasse in die Landesliga aufzusteigen. "Das ist durchaus möglich", hofft Vogel auf erfolgreiche Wochen bis zum Saisonende. Auch die Schachspieler holen immer wieder gute Platzierungen nach Vieselbach. Bei ihren vielen Auftritten machen die Linedancer in ganz Thüringen ihren Sportverein bekannt, die Kinder aus der Aerobicgruppe eifern ihnen mit ihren Tanzeinlagen bei Veranstaltungen rund um Vieselbach mächtig nach. Der Vereinschef bescheinigt seinen Vereinsschützlingen dabei durchaus großes Potential und gute Qualität.

Nicht nur der Erfolg zählt

Obwohl es ihnen hier nicht in erster Linie um die ganz großen Erfolge geht. "Wir sind alles Amateure", sieht es Ulrich Vogel eher gelassen und freut sich natürlich trotzdem über beste Platzierungen. Im Verein steht der Breitensport an erster Stelle. 17 ausgebildete Lizenztrainer kümmern sich in den einzelnen Gruppen um die Sportler. Allerdings, so geben Vogel und Rainer Stammler, sein langjähriger Vorgänger als Vereinsvorsitzender, zu, hat auch ihr Verein um den Nachwuchs zu kämpfen. Auf ihre Kooperation mit dem örtlichen Kindergarten sind sie stolz, ebenso auf die "Minis" - die kleinen Turner und Tänzer ab sechs Jahren. Aber es gibt auch Befürchtungen, dass Kinder bald anderswo Sport treiben: "Die Grundschule im Ort muss unbedingt erhalten bleiben, darum kämpfen wir seit Jahren", hofft Rainer Stammler wie seine Vereinskollegen darauf, dass es endlich grünes Licht für den Schulneubau gibt. Bleiben die Schüler hier, suchen sie sich auch vor Ort einen Platz für ihren Sport. "Wir würden sehr gern eine Kindermannschaft im Kegeln aufbauen", wünscht sich Stammler Kinder ab der dritten Klasse als Verstärkung in den Verein. Aber auch die Älteren - und nicht nur Kinder - werden bei den Vieselbachern mit offenen Armen empfangen. Egal in welcher der angebotenen Sportarten, egal in welchem Alter. "Uns sind alle Mitglieder im Verein wichtig, jeder ist herzlich willkommen", sagt Rainer Stammler und möchte, dass noch mehr Bewohner von Vieselbach und den umliegenden Dörfern die Angebote nutzen.

Dafür haben sie auch gute Bedingungen: Auf ihr neues Sportzentrum am Ortsrand sind die Vereinssportler mächtig stolz. Aus der alten Grundschule haben sie mit einem gewaltigen Aufwand ein kleines Schmuckstück gemacht. Rund 500.000 Euro hat der Umbau gekostet, mit Hilfe von Fördermitteln, 150.000 Euro gesammelten Spenden und Eigenleistungen in Höhe von 200.000 Euro haben sie das geschafft. Rainer Stammler war der führende Kopf für das Projekt, nicht wenige haben ihn zuvor für ein wenig verrückt erklärt. Doch zusammen haben sie es geschafft. "Der Bau hat sich rentiert, das Zentrum ist gut ausgelastet", freut sich Ulrich Vogel über das 2012 eingeweihte Zentrum. Vor dem großen Vereinsjubiläum im Juni allerdings steht den Vieselbachern die nächste Herausforderung ins Haus. Die 24 Jahre alte Kegelbahn-Technik, die sie einst gebraucht aus der alten Riethsporthalle bekommen hatten, ist kaum noch verwendbar. Nun müssen sie 36.000 Euro für neue Technik zusammentragen, sie hoffen dabei auf Fördermittel und Sponsoren. Damit auch weiterhin Sport in Vieselbach eine ganz große Rolle spielen kann - und Julius Drumm weiter stolz wäre.

Kontakt:www.sv1899vieselbach.de

Autor:

Helke Floeckner aus Erfurt

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Eine/r folgt diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.