Kabinenpredigt Rot-Weiß Erfurt
Alles neu bei Rot-Weiß

Thomas Brdarić.
  • Thomas Brdarić.
  • Foto: Axel Heyder
  • hochgeladen von Axel Heyder

+ Alles neu + RWE in neuer Liga, mit neuen Trainer und neuem Kader – Auftakt gelungen +

Arand: Das Abenteuer hat begonnen: Am Wochenende startete die Regionalliga Nordost mit RWE. So viel wie noch nie hat sich getan in der Sommerpause. Bis auf Torwart Knoll, die Feldspieler Kaffenberger, Wegmann und Rüdiger, wurde vom neuen Trainer Thomas Brdaric und Sportchef Oliver Bornemann ein neuer Kader zusammengestellt. Zum Auftakt gelang beim Ausflug nach Berlin gegen Altglienicke ein 3:0-Auswärtssieg. Das Beste nach der ersten Halbzeit war aus meiner Sicht die Bulette mit Brot.

Heyder: Du magst also Buletten. Dass sich ein runderneuertes RWE erst finden muss, ist klar. Dafür lief es sehr gut. Konditionell wirkte Rot-Weiß in der zweiten Halbzeit frischer als die Hausherren. Shala und der eingewechselte Kelbel trafen. Ein paar schöne Kombinationen zu erkennen. Das beste aber ist nicht die Bulette, mein Lieber, sondern dass Erfurt endlich mal wieder ein Spiel gewonnen hat.

Arand: Wir werden genau hinschauen, Spiele und Spieler analysieren. Eine spannende, interessante Saison steht bevor. Jeder Spieltag ein Abenteuer. Jeder Gegner wird gegen Rot-Weiß voll motiviert sein. Die Neuzugänge wie Shala, Gladrow, Jovanovic, Becken sind in aller Munde. Zuerst ist die Torwartfrage von Trainer Brdaric geklärt worden. Neuzugang Lukas Cichos, der aus Magdeburg kam, bekommt den Vorzug vor Eigengewächs Julian Knoll.

Heyder: Der hat noch Zeit und Potenzial, das er nutzen wird. Da bin ich mir fast sicher. Wichtig ist es zu sehen, dass ein Trainer mit einer Spielidee antritt. Das hat die gesamte letzte Saison mit extrem wenigen Ausnahmen gefehlt.

Arand: Am Samstag steht das erste Heimspiel an. Drei Tage später folgt die Auswärtspartie in Halberstadt. Eine englische Woche. Beide kommenden Gegner wechselten im Sommer ebenfalls den Trainer. Im Vogtland übernahm der erfahrene Sven Köhler den Trainerposten. Den völlig entgegen gesetzten Weg geht Halberstadt. Mit Maximilian Dentz steht der jüngste Trainer der Liga an der Seitenlinie: 29 Jahre ist er alt.

Heyder: Wie schon beim Auftaktspiel trifft Rot-Weiß auf ehemalige Akteure in des Gegners Kader. Bei Auerbach kickt Amer Kadric. Und in Halberstadt kickt der aus der U19 gewechselte Hans Oeftger seit ein paar Wochen.

Arand: Beim Ergebnistipp zeigt sich, wer Ahnung vom Fußball hat. Ich schreite todesmutig voran. Erfurts Coach wird die Mannschaft weiter zu einer Einheit formen. Ein 3:1-Heimsieg vor gut 3000 neugierigen Zuschauern die den neuen „Rot-Weiß“ sehen wollen, sollte machbar sein. Am Dienstag in Halberstadt sollte ein 1:1-Remis das Mindeste sein.

Heyder: Ich muss auch erst mal in der neuen Liga ankommen. Ich tippe auf einen 2:0-Sieg zu Hause und einen 2:1-Erfolg in Halberstadt.

Der Gegner:
Verein für Bewegungsspiele Auerbach 1906 e.V.
Vereinsfarben: schwarz-gelb
Trainer: Sven Köhler
Homepage: www.vfb-auerbach.de

Der Gegner:
Verein für Breitensport Germania Halberstadt e.V
Vereinsfarben: schwarz-rot-weiß
Trainer: Maximilian Dentz
Homepage: www.germaniahalberstadt.de

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen