Anzeige

(K)Eine runde Sache
Dana Elling ist Vize-Miss-Universum im Figur-Bodybuilding

Erfolgreich und top in Form: Dana Elling.
Erfolgreich und top in Form: Dana Elling. (Foto: Helke Floeckner)
Anzeige

Nach dem Sieg bei den Deutschen Meisterschaften ist die Erfurterin Dana Elling nun auch Vize-Miss-Universum in der Kategorie "Figur Fitness"

Frau, Anfang 40, Mann, zwei Kinder, ein stressiger Job als Selbstständige, dazu Haushalt und Alltagsverpflichtungen. Da ist es durchaus legitim, in der wenigen freien Zeit alle fünfe gerade sein zu lassen. Oder aber man ist Dana Elling. Die 41-jährige Erfurtertin ist das lebendige Gegenstück zur Couch-Potato. Gerade erst holte sie beim Sportverband WABBA den Deutschen Meistertitel in der Kategorie "Figur Fitness", jener Klasse im Bodybuilding, in der die ausgeprägten Muskeln die Weiblichkeit nicht verdrängen. Seit dem Wochenende trägt sie nun auch den Titel der Vize-Miss-Universum in dieser Kategorie.

Ganz oder gar nicht

"Dabei war ich mal richtig fett, mit allem, was dazu gehört", erinnert sich Dana Elling lächelnd an gewichtigere Zeiten. Doch nach sechs Jahren zu Hause mit den Kindern denkt sie immer mehr daran, wie viel Spaß ihr einst das Fitnesstraining gemacht hatte. Im November 2013 beginnt sie wieder zu trainieren. Nicht für den Hausgebrauch, sondern mit Ansage: "Ein halbes Jahr später wollte ich auf der Bühne stehen!"

Sie schafft es, nach dem anfänglichen 5. Platz im Mai 2014 wird sie schon im Herbst Ostdeutsche Meisterin, holt diesen Titel dreimal in Folge. Auch sonst läuft es immer besser bei den Wettkämpfen. Das Posing vor der gestrengen Jury, das Spiel der Muskeln, die Haare, die gesamte Ausstrahlung - alles muss stimmen. Dafür nimmt es die ehrgeizige Dana gern in Kauf, dass sich ihr Leben immer mehr um den Sport dreht. "Entweder mache ich eine Sache richtig oder gar nicht, so ein Mittelding ist nichts für mich", sagt sie. Mit Claudia Mühlhaus, in deren Studio sie trainiert, hat sie die ideale Ratgeberin an ihrer Seite, diese war selbst unter anderem dreimal Miss Universum in der Figurklasse der Bodybuilderinnen. "Hut ab vor Dana, sie hat richtig Biss", zollt Claudia Mühlhaus der frisch gekürten Meisterin und Vize-Miss-Universum Respekt.

Den hat sich Dana redlich verdient. Zumal es für eine 41-Jährige deutlich schwerer ist, den Körper in Form zu bringen, als für die Jüngeren. Aber die Erfurterin hört immer wieder, dass sie mit den 20-Jährigen locker mithalten kann. Das erkämpft sich Dana hart, mit ihrem Mann Maik als Trainer an der Seite. In der heißen Phase vor einem Wettkampf trainiert sie zweimal täglich. Das ist anstrengend, aber sie hat jedes Mal Spaß dabei. Dazu muss sie sich streng nach Vorschrift ernähren: Vor dem Wettkampf eine längere Phase nur Pute und Hühnchen und literweise Wasser, dafür keinerlei Kohlenhydrate, kein Fett, keine Milch, natürlich keinerlei Zucker. Vor dem Bühnenauftritt gibt es dann wieder mehr Kohlenhydrate. um auch die Muskeln in Form zu bringen, dafür weniger Wasser. Immer so, dass die Gesundheit nicht leidet. "Es ist manchmal schwer, das im Alltag umzusetzen, gerade wenn die Familie normal isst", gibt die Sportlerin zu.

Disziplin lohnt sich

Aber sie weiß, wofür es sich lohnt, diszipliniert zu sein. Es fühlt sich toll an, Erfolg zu haben. Und so ganz zu verachten ist es auch nicht, topfit zu sein und alles anziehen zu können. "Allerdings muss ich auch in der wettkampffreien Zeit immer auf die Ernährung achten", weiß sie. Das Maß der Dinge zu finden, sei das Geheimnis, sagt sie all jenen, die ein paar Tipps von der Meisterin wollen, wie sie selbst besser in Form kommen können.

Das Maß der Dinge ist bei Dana Elling auf jeden Fall nicht das Mittelmaß. Am vergangenen Wochenende kämpfte sie als deutsche Vertreterin in Italien um den Titel "Miss Universum" in der Figurklasse. "Es wäre schon toll, unter die ersten fünf zu kommen", so Danas großer Traum noch kurz vor dem Wettkampf. Nun hat sie es geschafft, sich den zweiten Platz zu sichern. Hut ab und herzlichen Glückwunsch!

Erfolgreich und top in Form: Dana Elling.
Dana sammelt Pokal für Pokal.
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige