Anzeige

Eisschnelllaufen: Claudia Pechstein ist zurück, sie hat ihre Zeit gepackt

Anzeige

Mit 4:10:05-Minuten auf die 3000 Meter hat Claudia Pechstein die Norm des Weltverbandes ISU (4:15 Minuten) gepackt und darf nun nach Salt Lake City zum Weltcup fliegen und dort starten. Ob sie gegen die Weltspitze derzeit eine echte Chance hat, ist unklar. Aber, trotz aller Rückschläge, hat sie nie aufgesteckt, für mich schon jetzt eine Gewinnerin. Ihr Comeback erfolgte nach einer zweijähriger Sperre wegen auffälliger Blutwerte, seitdem kämpft 38-Jährige gegen die Vorwürfe des Dopings an.

Mehr zum Rennen am Sonntag in Ihrem Allgemeinen Anzeiger.

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige