Anzeige

Erfurt rennt - auch 2014 rund um den Erfurter Dom - hier auf meinAnzeiger gibt es die Fotos dazu

Anzeige

Die Veranstaltung ist inzwischen Kult: Erfurt rennt für die Integration in das Stadtleben von ausländischen Studenten und Schülern.

Rund 700 Meter rund um den Dom zählt eine Runde. Dabei geht es nicht um Rekorde, für die meisten jedenfalls nicht. In 60 Minuten soll ein 5-Mann-Team, das meistens nicht aus nur Männern, sondern auch aus Schülern & Studenten, Eltern & Lehrern besteht, so oft sie können um den Dom. Ein durchschnittliches Team schafft dabei zwischen 20 und 25 Runden.

Für jede Runde zahlt ein Sponsor 2,50 Euro für den guten Zweck. Das Geld kommt dem Verein „Springboard to learning“ zu Gute, der damit Unterrichtsstunden von "ausländischen Inländern" in deutschen Schulen finanziert. Eine Veranstaltung, die Erfurt gut zu Gesicht steht.

Das Ganze hat Volksfestcharakter, es geht um die Toleranz zwischen den Kulturen.

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige