Fußball,3.Liga: RWE-Kabinenpredigt: FC Rot-Weiß Erfurt vs. SpVgg Unterhaching

Sammelt Tore via Elfmeter: Nils Pfingsten-Reddig. Foto: Axel Heyder
  • Sammelt Tore via Elfmeter: Nils Pfingsten-Reddig. Foto: Axel Heyder
  • Foto: Axel Heyder
  • hochgeladen von Axel Heyder

Darf RWE nach oben schielen?

Viele haben sechs Punkte schon auf der Rechnung – Doch diese Gegner darf man nicht unterschätzen

Geht da noch mehr als Platz vier? Der Fluch der vergangenen Rückrunden scheint besiegt. Dafür sprechen die sechs Punkte aus drei Partien. Aber auf Erfolgen soll man sich nicht ausruhen: Zwei Heimspiele stehen jetzt an: Gegen Unterhaching und Spiel gegen Stuttgart II, das im Dezember geplatzt ist.

Die „Experten“ haben schon 6 Punkte auf der Rechnung, bei der rot-weißen Heimstärke. Doch so leicht wird es nicht. Erster möglicher Stolperstein könnten am Freitagabend – unter Flutlichtatmosphäre – im Steigerwaldstadion die Rand-Münchner aus Unterhaching sein. Klaus Augenthalers Mannschaft feierte vergangene Woche beim 2:0-Heimsieg gegen VfR Aalen den ersten Dreier im Jahr und verhinderte den tabellarischen Absturz in untere Tabellenregionen. Trotz massiver finanzieller Engpässe, die während der laufenden Saison auftraten, leisten sich in ihren Reihen immer noch erfahrene, ehemalige Bundesligaspieler wie Kampa, Hoffmann, Tyce und Leandro. Auch Robert Zillner im Mittelfeld ist eine wichtige Schlüsselfigur im Team. Zu sehr beeindrucken sollte es die Rot-Weißen aber nicht. Klappt der Dreier, dürfte vorsichtig auf Platz drei geschielt werden – den nächsten vorderen Tabellenplatz der zur Relegation um den Aufstieg in die 2. Bundesliga berechtigen würde.

Hinter den Plätzen eins und zwei scheint noch alles offen. Fakt ist aber auch, ohne den Dreier ist der Auswärtssieg bei Werder II wieder nur die Hälfte wert gewesen. In der Pflicht steht aber auch die Rot-Weißen Anhängerschaft. Nach einem vergleichsweise mauen Zuschauerinteresse in Heimspielen, hat sich die Elf von Trainer Stefan Emmerling inzwischen mehr verdient.
Etwas schöneres als ein Spiel unter Flutlicht, gepflegt bei einem Bierchen und einer Bratwurst gibt es doch eigentlich nicht...

SpVgg Unterhaching
Tabellenplatz: 11
Vereinsfarben: Rot-Blau
Trainer: Klaus Augenthaler
Top-Torschützen: M. Tunjic, A. Amachaibou, T.Hoffmann.
Internet: www.spvggunterhaching.de

AA-Wunsch-11

Orlishausen

Malura Möckel Bertram Stenzel

Weidlich Zedi Pfingsten-Reddig Caillas

Reichwein Semmer

Autor:

René Arand aus Erfurt

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.