Anzeige

Klarer und ungefährdeter 4:0-Sieg für Bayern. RWE schlug sich aber achtbar

Anzeige

Wer am Ende als Sieger vom Platz gehen würde, stand ja irgendwie schon fest. Wichtig war für die Erfurter, dass sie nicht "abgeschlachtet" würden. Und das klappte gegen den Rekordmeister recht gut. Allerdings hatte man zuweilen den Eindruck, dass die Bayern zwar schon gut mitspielten, allerdings noch 100 Prozent gaben. Dabei waren auch wirklich einige sehenswerte Aktionen des heimischen Teams zu sehen. Besonders in der Abwehr lies man einige Bayern-Aktionen ins Leere laufen, konnte sich zuweilen gar den Ball von den "Robbens und Riberys" zurückerobern. Warum die Erfurter in einem Testspiel eine ihrer besten Leistungen zeigten, kann wohl nur mit dem namhaften Gegner erklärt werden. Technisch haben die Erfurter gut mitgespielt. Allein im Angriff fehlte der letzte Wille, den Ehrentreffer zu erzielen. Neuer hatte also mehr mit Warmhalten zu tun als mit Abhalten.

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige