Mein Weg nach Berlin

Das bin ich.
3Bilder

In jedem von uns steckt ein kleiner Forrest Gump

Alles begann kurz vor Ostern. In der Post war mein Fitnessarmband. Von nun an war Schritte zählen angesagt. Erschrocken über die ersten Ergebnisse und die geringe Anzahl der absolvierten Schritte, wurde ein Entschluss gefasst: "Ich muss Schritte sammeln!".
So vergingen die ersten Tage mit abendlichen kleinen Runden zum Schritte sammeln. Am 26.04.2017 ging ich diese Schritte schon unter dem Motto "Warm machen für das Halbfinale". Das Motto führte zum Erfolg. Die Borrussen aus Dortmund schlugen die Bayern in einem heißumkämpften Halbfinale. Ich hatte meinen Beitrag dazu geleistet.
Am Donnerstag wurde dann ein neuer Entschluss gefasst. Ich gehe nach Berlin! Natürlich nur virtuell. Ich kann ja nicht einfach von der Arbeit fernbleiben. Also gehe ich die 270 Kilometer von meiner Haustür bis zum Olympiastadion in Berlin in kleinen Runden nach der Arbeit rund um meinen Heimatort. Auf diese Art und Weise habe ich seit Donnerstag schon mehr als 40 Kilometer meines Weges nach Berlin absolviert.
Natürlich habe ich schon Blasen an den Füßen und Muskelkater in den Beinen. Ich bin ja ein völlig ungeübter Läufer aber Spaß macht es trotzdem. Die ersten zwei bis drei Kilometer kämpfe ich gegen den Muskelkater des Vortags an. Ab Kilometer 5 geht plötzlich alles, wie von selbst. Schritt für Schritt und Kilometer für Kilometer. Einfach ein gutes Gefühl.
Heute Morgen dauerte meine Runde schon 2 Stunden und es wurde ein großer Teil des Weges zurückgelegt. Die Beine brennen und die Füße schmerzen, aber dieses Opfer bringe ich gern, wenn dann die Borussen im vierten Anlauf in Folge den DFB-Pokal gewinnen werden.
Ich halte Sie weiter auf dem Laufenden.

Update: Eine Woche Laufen für den BVB

Die erste Woche meines Unternehmens ist vorbei. Die ersten knapp 67 Kilometer auf meinem Weg nach Berlin sind bewältigt. Neben den Verschleißerscheinungen an meinen Füßen, verschleißt mittlerweile auch das Material. Die Laufschuhe zeigen ersten Löcher auf. Nun gut das hilft sicher gegen Schweißfüße.
Meine Motivation ist immer noch sehr hoch. Die ersten Läufe über 12 Kilometer sind absolviert. Ich bin also voll im Soll.
Außerdem wird die Zeit zur Bewältigung der Distanz immer geringer. Jawoll! Es läuft.

Bis bald.........

Autor:

Michael Stiller aus Erfurt

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

1 Kommentar

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.