Kabinenpredigt Rot-Weiß Erfurt
Nach dem Insolvenzantrag: Wie schlägt sich Erfurt bei Wehen Wiesbaden?

Erfurts Trainer Stefan Emmerling wird auch in der 4. Liga Trainer bleiben und als sportlicher Leiter zudem eine schlagkräftige Truppe aufbauen.
  • Erfurts Trainer Stefan Emmerling wird auch in der 4. Liga Trainer bleiben und als sportlicher Leiter zudem eine schlagkräftige Truppe aufbauen.
  • Foto: Foto: Axel Heyder
  • hochgeladen von Axel Heyder

+ Erfurt muss zum SV Wehen 1926 Wiesbaden + 

Arand: Kleine Anekdote: Nach meiner morgendlichen Runde mit dem Hund sprach mich im Fahrstuhl eine ältere Dame an: „Ach, die tun mir schon ein wenig im Moment Leid" – so ihr Kommentar. Ich nahm es nickend zur Kenntnis. Gemeint war Rot-Weiß Erfurt. Jetzt nach dem Insolvenzantrag weiß man nicht, Fluch oder Segen, was meinst Du?

Heyder: Nicht mal ein Punkt ist rausgesprungen am Wochenende. Die Tabellensituation gab kaum noch Anlass zur Hoffnung. Jedes weitere Abwarten verschiebt die Schulden Jahr für Jahr,  Etat und die Lizenz waren immer schwieriger zu  organisieren. Möglicherweise war der Gedanke richtig, aber ohne den Aufsichtsrat zu informieren? Da stimmt aber gewaltig etwas nicht. Der ist nun geschlossen zurückgetreten, bleibt bis zu den Neuwahlen aber kommissarisch im Amt. Jetzt sind die Gräben noch tiefer als zuvor. Dieser Alleingang wird jede Menge neuer Probleme aufwerfen.

Kommen wir wieder zum sportlichen, das RWE jetzt extrem entspannt angehen lassen kann. Sie dürfen jetzt auch wieder gut spielen, es geht ja um nichts mehr. Offensivfußball ist zwar schön fürs Auge. Warum RWE ausgerechnet gegen den KSC so unvorsichtig beginnt, ist mir ein Rätsel. Was hätte dagegen gesprochen, erst mal mit aller Macht ein Gegentor zu verhindern? Wer beim KSC die Tore schießt, weiß jeder. Fabian Schleusener konnte so herrlich unbedrängt einköpfen, als hätte noch nie einer seinen Namen gehört. Nach einer halben Stunde hatte sich Erfurt gefangen und plötzlich gezeigt, dass man den KSC durchaus unter Druck setzen kann, aber da lag man schon unnötig 0:2 zurück.

Arand: Erfurt, Bremens Zweite und Chemnitz duellierten sich, wer am Saisonende „Bummelletzter“ wird. Nun steht es schon fest. Eines kann man dem Team von Trainer Stefan Emmerling nicht absprechen: Stets bemüht sind sie. Aber: In etlichen Partien gingen unnötig in der Nachspielzeit wichtige Punkte flöten, ein Grund warum man jetzt in Insolvenz gehen musste. Nur der sportliche Erfolg hätte noch ein Rettungsanker sein können.  

Heyder: Die ganze Saison ist vermurkst, das nun die Krönung dazu. Tugay Uzan bringt zwar nach langer Verletzung wieder leben in die Truppe, allerdings schlägt sich Rot-.Weiß oft selbst. Taktisch nicht clever, sie schaffen es nicht, gute Spiele auch in Punkte zu wandeln.

Arand: Die nächste Spitzenmannschaft wartet trotzdem und alle in der Liga hoffen, dass der Wettbewerb nicht verzerrt wird: Wehen Wiesbaden, um Trainer Rüdiger Rehm, will eine Etage höher. Das versucht der SVWW allerdings seit Jahren. Das Hinspiel in gewannen die Hessen in Erfurt mit 3:1. Vergangene Saison trennten sich beide Teams in der hessischen Landeshauptstadt torlos 0:0. Mittelfeldspieler Robert Andrich fehlt dort mit Rotsperre. Kurios: Nach dessen Platzverweis gewann Wehen Wiesbaden in Unterzahl dank zweier Treffer in der Nachspielzeit mit 3:1 gegen die Gäste aus Lotte. Am Wochenende gelang das gleiche Ergebnis auswärts in Großaspach.

Heyder: Die Hessen sind eine Heimmacht. Schon 30 Punkte ergatterten sie zu Hause. Ganz anders als Erfurt. Die sind zu Hause nach wie vor schwach, spielen auswärts zuweilen besser. Allerdings nach einem unbekannten Algorithmus. 

Arand: Verkehrsberuhigte Zone in den Strafräumen? Nein! Beide Teams müssen mit offenen Visier abliefern. Aufpassen sollte Erfurt auf die Offensive um Manuel Schäffler und Stephan Andrist. Am Ende gewinnen die Gastgeber aus Wiesbaden dennoch knapp mit 2:1.

Heyder: 1:0 gewinnen die Gastgeber.

Der Gegner:
SV Wehen 1926 Wiesbaden GmbH
Vereinsfarben: rot-schwarz-gold
Trainer: Rüdiger Rehm (39 Jahre)
Tabellenplatz: 3
Top-Torschützen: M. Schäffler, S. Andrist, S. Ruprecht.
Homepage: www.svwehen-wiesbaden.de

Autor:

Axel Heyder aus Erfurt

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Eine/r folgt diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.