Soccer WM in Prora
Thüringer vertreten Deutschland bei der Straßenfußball WM

3Bilder

+ Um jeden Zentimeter wird gekämpft + Junge Fußballer aus Zeulenroda verteten Deutschland bei der WM im Straßenfußball +

Es ist die WM nach der WM in Russland. An zwei Tagen treffen sich die besten Streetsoccer Teams auf Prora in Rügen, um den Weltmeister im Straßenfußball auszukicken. Zwar werden die Bälle etwas kleiner und schwerer sein und der Meister im Spiel Drei gegen Drei ausfindig gemacht, aber Fußball bleibt Fußball. Eine der in aller Welt beliebtesten Sportarten. Und ausgerechnet eine Thüringer Verein darf dieses Event ausrichten. Für die Deutsche Soccerliga ist es das Highlight in diesem Jahr. Und noch einmal sind Thüringer zu dieser WM gefragt. Ein Thüringer Team mit Steven Lenzner, Christian Heyde und Tobias Arnold wird Deutschland bei dieser WM vertreten. Die jungen Männer aus Zeulenroda-Triebes starteten 2017 unter dem Titel „Bootsverleih Quingenberg“ und holten sich nach zwei Versuchen in den Vorjahren den Deutschen Meistertitel. AA-Redakteur Axel Heyder sprach mit Christian Heyde vom Team.

Was hat Euch so stark gemacht?
Heyde: Die größte Stärke war einfach, dass wir uns von Spiel zu Spiel immer wieder spielerisch steigern konnten, den Ball haben laufen lassen und keine großen Fehler gemacht haben. Wir haben unsere Chancen eiskalt genutzt und das Glück an diesem Tage stand auf unserer Seite.

Welchen Stellenwert hat es, dass ihr nun Deutschland bei einer echten WM vertretet?
Heyde: Wir sind sehr stolz darauf das wir die Farben unseres Landes widerspiegeln dürfen. Wir werden uns reinhauen, den solche eine Ehre hat man wahrscheinlich nur einmal im Leben den Bundesadler auf der Brust tragen zu dürfen.

Wie bereiten sich Freizeitsportler auf eine WM vor?
Heyde: Eine große Vorbereitung hatten bzw. haben wir gar nicht. Wir hatten gestern noch ein Vorrundenturnier in Altenburg bestritten und haben uns für das Thüringenfinale am nächsten Sonntag qualifiziert. Also kann man sagen, dass diese beiden Turniere unsere Vorbereitung sind.

Welche Chancen rechnet Ihr Euch aus?
Heyde: Bisher kennen wir nur die europäischen Teams und da muss man ehrlich gestehen, dass da einige „Kracher“ dabei sind, wenn die Teams der anderen Kontinente genauso stark aufspielen, wie z. B. Spanien, Bulgarien oder Finnland, dann wird es wohl ein schweres Unterfangen. Wir treten trotzdem mit breiter Brust an, aber werden auf jeden Fall keinen Gegner unterschätzen!

Welches ist das Minimalziel?
Heyde: Unser Ziel ist es, je nach dem, wie unsere Gruppe bestückt ist, diese zu überstehen um in die K.o.-Phase einziehen zu können. Von da an ist alles möglich, vor allem spielt die Tagesform, die Erfahrung und das nötige Glück eine sehr große Rolle.

Könnte die Fairplaywertung für den Erfolg helfen?
Heyde: Natürlich werden wir die Spiele fair und mit dem nötigen Respekt angehen, aber Fouls passieren nun mal, vor allem auf diesem hohem Niveau, da gibt es keine großen Unterschiede bzw Differenzen zwischen den Teams, da wird um jeden Zentimeter gefightet.

Termine:
Bundesfinale & World Streetsoccer Championship Prora/Rügen
18.07. – 22.07.2018

Autor:

Axel Heyder aus Erfurt

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Eine/r folgt diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.