Anzeige

Vollständiger Text: Fußball, 3.Liga: RWE-Kabinenpredigt: FC Rot-Weiß Erfurt vs. VfR Aalen

Martin Hauswald kann es gar nicht fassen. Foto: Axel Heyder
Martin Hauswald kann es gar nicht fassen. Foto: Axel Heyder
Anzeige

Herzlichen Glückwunsch zur Holzmedaille! Den 3. und 4. Platz in einer Halbzeit herzuschenken, das muss man erstmal schaffen!

Damit gehen dem Verein wichtige Einnahmen aus einer möglichen Relegation und dem DFB-Pokal flöten! Dass sich ein Zwei-Tore-Vorsprung gegen einen Fast-Absteiger nicht eine Halbzeit lang verteidigen lässt, soll erstmal wer behaupten. Da gibt es ein schönes italienisches Rezept: Einfach mit Mann und Maus hinten rein stellen, jeden Ball der sich nähert wegschlagen, jeden Spielfluss des Gegners stören – und fertig! Das hätte sogar die Zweite Mannschaft gekonnt. Gegen Wehen-W. haben die gleichen Jungs den Ein-Tore-Vorsprung 80 Minuten lang verteidigt. Seltsam. Die Klasse haben die anderen Rot-Weißen doch nicht, um dann noch drei Tore zu machen?

Da bleibt einem die Spucke weg! Unfassbar diese blamablen Niederlagen gegen Regensburg und Ahlen. Die Fans sind in Schockstarre. Die Siege gegen Wehen-Wiesbaden, Braunschweig und Dresden sind für die Katz! Selbst für Platz vier benötigten die Rot-Weißen Schützenhilfe vom Fastabsteiger Bremen II, der Wehen-W. schlagen müsste, während RWE einen weiteren „Angstgegner“ besiegen muss.

In der Tat war vor der Saison die Zielstellung ein einstelliger Tabellenplatz, aber wer alles in der Hand hat und dann die Kellerkinder nicht besiegen kann...
An der Vorgabe Platz vier, auf die zwischenzeitlich umgestellt wurde, müssen sich Mannschaft und Trainer am Ende messen lassen.

Klarheit herrscht jedenfalls nach der Pleite in Ahlen in Sachen Ligazugehörigkeit. Mehr als 3. Liga ist nicht drin. Damit können die Planungen zum Kader 2011/12 weitergehen. Vertragsverlängerungen plus Neuzugänge können vorangetrieben werden. Nicht mehr auf dem Erfurter Rasen sehen die Fans Jens Möckel. Der holte sich völlig unnötig seine 15. Gelbe Karte wegen Meckerns ab. Er fehlt ebenso wie Olivier Caillas, der seinen 10. Gelb-Karton kassierte.

Die niederklassigen Vereine freuen sich nun noch auf die Heimspieltour 2011 – und die Spieler auf den Urlaub im Anschluss. Die Fans aber werden an dem Debakel noch eine ganze Weile verdauen.

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige