137 Jahre auf eine intakte Feuerwache gewartet - Retter sind gerettet - FFW Waltersleben

12Bilder

Die Einweihung der Feuer- und Rettungswache in Waltersleben war ein langersehnter Wunsch, über Generationen hinaus. So mussten die Kameradinnen und Kameraden ganz 137 Jahre darauf warten. Jetzt ist der alte Schuppen fast vergessen, die Neuzeit hat Einzug gehalten.

Auf einer Gesamtstandortfläche von 4800 Quadratmetern stehen im Erdgeschoss in U-Bauweise der FFW und dem Rettungsdienst ASB Fahrzeughallen für zwei Feuerwehrfahrzeuge und zwei Rettungswagen, Lager- und Werkstatträume, Umkleide-, Sanitär-, Aufenthalts- und Ruheräume, vier Büros, zwei Teeküchen. Darüber hinaus erhält die Jugendfeuerwehr separate Räumlichkeiten. Beheizt wird die Feuer- und Rettungswache durch ein Miniblock-Heizkraftwerk.

Das Einsatzgebiet der Wehr umfasst nicht nur Waltersleben und Egstedt, sondern auch rund 40 Kilometer der umliegenden Autobahnen.
Den Rettern stehen ein über 250 Quadratmeter großer Übungsplatz und 16 Pkw-Stellplätze zur Verfügung. Die Stadt Erfurt investierte über 1,6 Millionen Euro für diesen wichtigen Stützpunkt. Die 28 Einsatzkräfte der Feuerwehr Waltersleben konnten nach elfmonatiger Bauzeit ins Zeitalter der "Feuerwehrmoderne" versetzt werden.

Wettkampf
Spatenstich
Gaudi

Maifeuer am 16. Mai ab 18 Uhr

Autor:

Thomas Gräser aus Erfurt

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

1 Kommentar

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.