Anzeige

Ansichtssache: Das waren Worte

Vergangenheit
Vergangenheit (Foto: Gerd Altmann / pixelio.de)
Anzeige

Sie gibt es zwar noch, aber wer spricht heute noch von Arbeiterschließfächern? Horch und Guck sind weg. Die Rotlichtbestrahlung ist auch verschwunden. Wir versaufen keine Jahresendprämie mehr und tanzen nicht auf dem Ökulei. Wir vermissen keine Nicki-Pullover und Niethosen, hüllen uns nicht in Dederon und sitzen auch nicht um den MuFuTi. Ormig, Prenaband und Aktendulli sind passé. Ein Leben ohne UTP, Sprelacart und ABV. Mit dem Zellophanbeutel geht es nicht gen Uwubu. Wir düsen auch nicht wie einst mit dem T34 Sport durchs Tal der Ahnungslosen. Die Trapo kontrolliert nicht mehr im Zug. Bei manchen DDR-Begriffen komme ich bereits ins Grübeln. Zeit macht auch vergesslich.

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige