Soziale Wärme ins Ehrenamt mitnehmen
Demenzbetreuerinnen für Helferkreis gesucht

Wenn die offizielle Lebensarbeitszeit endet, ist es endlich möglich, die Tage in Übereinstimmung mit dem eigenen Lebensrhythmus zu gestalten. Ruhe und Ausgeglichenheit ziehen in den Alltag ein und schaffen Zufriedenheit. Insbesondere Menschen aus fürsorgenden Bereichen beginnen im „Ruhestand“ ein Ehrenamt und schaffen sich damit ein Umfeld, in dem sie gebraucht werden und Bestätigung und Anerkennung erfahren.
Eine große Herausforderung (nicht nur) in Erfurt ist die Betreuung und Begleitung von an Demenz Erkrankten und ihren Angehörigen. Ehrenamtliche Helfer*innen bringen unbürokratisch und engagiert Entlastung. Sie nehmen sich Zeit für Gespräche, Arztbesuche, Spaziergänge oder besuchen gemeinsam Veranstaltungen. Darüber hinaus unterstützen sie Betroffene bei der Bewältigung des Alltags und geben Hilfe zur Sicherung ihrer Lebensqualität und zur Teilnahme am gesellschaftlichen Leben. Sie übernehmen keine pflegerischen Aufgaben. Für dieses niedrigschwellige Angebot werden ständig engagierte Helfer*innen gesucht, die stundenweise die Betreuung von bedürftigen Menschen im häuslichen Bereich übernehmen. Berufliche Erfahrungen auf dem Gebiet von Pflege und Betreuung sowie Freude am Umgang mit Menschen, Geduld und die Bereitschaft, in Schulungen das Wissen zu erweitern, sind gute Grundlagen für diese ehrenamtliche Tätigkeit.
Weitere Informationen erhalten Sie beim Schutzbund der Senioren und Vorruheständler Thüringen e.V., Juri-Gagarin-Ring 56a, Frau Noatnick- Tel.: 0361- 55064160 oder 0361- 2620735 – Dienstag und Donnerstag

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen