Anzeige

Nachhaltiges Raumkonzept für die individuelle Kindererziehung
Town & Country Stiftung unterstützt das "Haus der kleinen Leute e.V." mit Spende in Höhe von 1.000 Euro

V.l.n.r.: Rosemarie Schmack-Siebenlist-Hinkel (Town & Country Stiftung) übergab Anja Würl, Angelina Ehlert, Frauke Rohrdrommel und den Kindern des "Haus der kleinen Leute e.V." symbolisch die Spende.
V.l.n.r.: Rosemarie Schmack-Siebenlist-Hinkel (Town & Country Stiftung) übergab Anja Würl, Angelina Ehlert, Frauke Rohrdrommel und den Kindern des "Haus der kleinen Leute e.V." symbolisch die Spende. (Foto: Haus der kleinen Leute e.V.)
Anzeige

Der freie Kindergarten "Haus der kleinen Leute e.V." unterstützt mit dem Projekt „Neugestaltung und Erweiterung der Raumkonzepte unter dem Nachhaltigkeitsaspekt“ die individuelle Entwicklung der Kinder. Dabei nimmt die Einrichtung jedes einzelne Kind als unverwechselbare Persönlichkeit wahr, mit seinem eigenen Entwicklungstempo, seinen Fähigkeiten, Stärken und Schwächen, und schafft trotzdem eine gemeinsame Lebensatmosphäre. So teilen hochbegabte Kinder, Kinder mit Migrationshintergrund und Kinder mit erhöhtem Förderbedarf einen gemeinsamen Alltag. Für das bemerkenswerte Engagement wurde das Haus der kleinen Leute mit 1.000 Euro durch die Town & Country Stiftung gefördert. Die Spendenübergabe fand unter Anwesenheit der Kinder und Mitarbeiter statt.

Das Haus der kleinen Leute e.V. wurde 2004 gegründet und betreut mittlerweile mit vier Erziehern 24 Kinder. Die Kindertagesstätte definiert sich durch eine vertrauenswürdige und individuelle Förderung eines jeden Kindes, gleich welcher Abstammung und sozialem Stand, und durch die enge Zusammenarbeit mit den Eltern. Die Spende soll für die Erweiterung und Anpassung der Räume verwendet werden. Das Haus der kleinen Leute ist bedacht, Kinder unterstützend und prägend an und mit Raumkonzepten wachsen zu lassen. Deswegen gestalten die Kinder ihre Umgebung aktiv nach ihren eigenen Bedürfnissen mit und bringen jede Menge eigene Heimat und „Zuhause“ mit.

Die Kindertagesstätte plant noch in diesem Jahr weitere Baumaßnahmen und Wandgestaltungen und ist als kleine freie Einrichtung weiterhin auf Spenden- und Fördermittel angewiesen. Angelina Ehlert vom Haus der kleinen Leute ergänzte über die Baumaßnahmen: „Eine unserer größten Herausforderungen ist unser ‚Multifunktionsraum‘. Unsere Vision ist eine Gestaltung, die Ruhe schafft, ein Rückzugsort, der gleichzeitig als morgendliches ‚Ankommen‘ im Kindergartenalltag seine wichtigste Funktion besitzt. Kindliche Selbstbildungsprozesse stehen bei uns an oberster Stelle, denn kleine Persönlichkeiten entwickeln sich nicht durch vorgegebene Strukturen, sondern durch die Möglichkeit und das Anbieten bestimmter Ecken und Materialien.“

Rosemarie Schmack-Siebenlist-Hinkel, Botschafterin der Town & Country Stiftung, übergab den symbolischen Spendenscheck und sagte über das Projekt: „‘Das Haus der kleinen Leute‘ betreut jedes, teilweise benachteiligtes, Kind behutsam und ist einfühlsam bei der Gestaltung ihrer Räumlichkeiten. Dabei wird jedes einzelne Kind in den dynamischen Prozess eingebunden. Mich begeistert neben diesem Konzept auch der Nachhaltigkeitsgedanke - die KiTa setzt größtenteils auf Naturmaterialien und möglichst regionale Materialien.“

Die Town & Country Stiftung vergibt 2018 zum sechsten Mal in Folge den Town & Country Stiftungspreis. Ein wesentliches Anliegen der Stiftung und der Botschafter ist die Unterstützung und Förderung von benachteiligten Kindern. Das soziale Engagement aller Mitarbeiter und Ehrenamtlichen des Kindergartens verhelfen den Betroffenen zu mehr Chancengleichheit.

Der 6. Stiftungspreis beinhaltet Spenden in einer Gesamthöhe von fast 600.000 Euro. Es werden 500 Einrichtungen, die die Auswahlkriterien erfüllen, mit jeweils 1.000 Euro gefördert. Aus allen nominierten Projekten wählt eine unabhängige Jury das herausragendste Projekt pro Bundesland, welches mit einem zusätzlichen Förderbetrag von 5.000 Euro prämiert wird. Die Auszeichnung findet im Herbst 2018 anlässlich der Town & Country Stiftungsgala statt.

Über die Town & Country Stiftung:
Die Town & Country Stiftung wurde 2009 von Gabriele und Jürgen Dawo gegründet und hat es sich zunächst als Ziel gesetzt, unverschuldet in Not geratenen Bauherren und deren Familien zu helfen. Erweitert wurde dieses Vorhaben durch den Stiftungspreis, der gemeinnützigen Einrichtungen zugutekommt, die sich für benachteiligte, kranke und behinderte Kinder und Jugendliche einsetzen.
Dank des Engagements der Town & Country Lizenzpartner unterstützt die Town & Country Stiftung u.a. Kinder und Familien, die der Hilfe bedürfen und freut sich über weitere Unterstützer.
Weitere Informationen zur Town & Country Stiftung finden Sie unter www.tc-stiftung.de

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt