Anzeige

Verbraucherzentrale mit Energieberatung auf der Landesgartenschau

22. Juli 2017 um 10:00
Landesgartenschau, 99510, Apolda
Anzeige

Ob Photovoltaik, Solarthermie oder Wärmepumpen: erneuerbare Energien können für viele Eigenheime eine sinnvolle Investition darstellen. Doch zunächst müssen einige Fragen geklärt werden: Welches System ist für mein Haus geeignet? Wie wirtschaftlich arbeitet es? Und welche Fördermöglichkeiten gibt es? Bei der Beantwortung dieser Fragen hilft die Verbraucherzentrale Thüringen vom Samstag, dem 22. Juli bis Montag, dem 24. Juli 2017 auf der Landesgartenschau in Apolda. Die Energieexperten beraten täglich von 10 bis 19 Uhr im Klima-Pavillon.

Ist eine Photovoltaik- oder Solarthermieanlage geplant, beurteilt der Energieberater der Verbraucherzentrale individuell Kosten und Nutzen der Anlage. Bei Wärmepumpen wird die zu erwartende Jahresarbeitszahl als die wichtigste Kennzahl für die Effizienz der Anlage und deren Förderwürdigkeit ermittelt. Eigenheimbesitzer, die bereits eine solarthermische Anlage zur Warmwasserbereitung und/oder Heizungsunterstützung nutzen, können im Klima-Pavillon einen Termin für einen Solarwärme-Check vereinbaren. Hierfür überprüft ein Energieberater der Verbraucherzentrale bei einem Vor-Ort-Termin zentrale Komponenten der Anlage und analysiert anhand konkreter Messdaten deren Leistungsfähigkeit.

Die Energieberatung der Verbraucherzentrale wird gefördert vom Bundesministerium für Wirtschaft und Energie.

Anzeige
Anzeige
Autor: Stefan Eisentraut (Verbraucherzentrale Thüringen e.V.)
aus Erfurt
Anzeige
Anzeige