Anzeige

25. Stadt- und Dorfkirchnemusiken im Weimarer Land

24. Juli 2016 um 17:00
Martinskirche, 4, apolda
Anzeige

„Max Reger und einer seiner Entdecker – Alexander Wilhelm Gottschalg“

Fast zweihundert Stadt- und Dorfkirchen prägen in besonderer Weise die Kultur- und Kirchengeschichte im Kreis Weimarer Land - interessant in ihrer Gesamtheit aus Architektur, Geschichte, Glockenguss und Orgelbau. Wir laden Sie ein, in zehn Konzerten diese Mittelpunkte des dörflichen und städtischen Lebens mit neuen Seh- und Hörerfahrungen zu erleben.

Die große Wertschätzung des Projektes zeigt sich in der großzügigen Unterstützung durch den Freistaat Thüringen und die Sparkasse Mittelthüringen.

Im 25. Jahr der Konzertreihe steht einer der bedeutendsten Komponisten des letzten Jahrhunderts – Max Reger - im Mittelpunkt. Sein Todestag jährt sich zum 100. Mal. Franz Liszts „legendarischer Kantor“ Alexander Wilhelm Gottschalg erkannte schon früh das Potential des jungen Komponisten und besprach dessen Werke in der Zeitschrift Urania. So wurde er zu einem der „Entdecker“ des Tonkünstlers.

Am 24. Juli 2016, 17.00 Uhr gibt es in Apoldas „Martinskirche“ eine Premiere. „deep strings“ laden zu einem besonderen Jazz-Konzert ein. Ihr Programm „Façon“ verbindet Songs von Sting, Ani Difranco und Manfred Krug mit farbenreichen Eigenkompositionen der beiden Wahlberliner, Anne-Christin Schwarz und Stephan Braun. Mit ihren Celli, Gesang und Percussion entführen sie in ihre besondere und ganz persönliche Klangwelt voll atemberaubender Spieltechnik und brillantem Timing.

Es wird Eintritt in Höhe von 6,00 € und 5,00 € erhoben. Karten sind an der Abendkasse oder im Vorverkauf in den Tourist-Informationen der Stadt Apolda und Weimar erhältlich.

Anzeige
Anzeige
Autor: Viola-Bianka Kießling
aus Apolda
Anzeige
Anzeige