Anzeige

Klaus Jäger liest in Literaturweinstube

4. Juli 2013 um 20:00
Johannisgasse, 99510, Apolda
Klaus Jäger stellt seinen Roman "Die Gruppe" in einer Lesung vor.
Klaus Jäger stellt seinen Roman "Die Gruppe" in einer Lesung vor. (Foto: Thomas Müller)
Anzeige

Klaus Jäger stellt am 4. Juli, 20 Uhr seinen Roman “Die Gruppe” in der Literaturweinstube in der Johannisgasse in Apolda vor. Die Lesung dauert etwa eine Stunde. Danach gibt es Gelegenheit, mit dem Apoldaer Schriftsteller und Journalisten ins Gespräch zu kommen.

Ein Eintritt wird nicht erhoben – die Lesung erfolgt gegen Künstlerspende.

Hintergrund

„Die Gruppe“ zeigt den Selbstfindungsprozess eines NVA-Offiziers vor dem Panorama des zerfallenden real existierenden Sozialismus in der DDR. Die Handlung spielt in einer Psychiatrie, in die der Protagonist wegen einer psychosomatischen Krankheit eingeliefert wurde, und im Stab eines Regimentes, wo eine kleine Gruppe Verschwörer versucht, die Regimentsführung zu stürzen. Wie nebenher erzählt der Autor dabei anhand von blutvollen und äußerst lebendigen Charakteren die Liebesgeschichte des Suchenden.

Zum Autor
Klaus Jäger wurde 1960 in Meiningen geboren und ist in einem Bücherhaushalt aufgewachsen. Nach Abitur und einer Ausbildung zum Eisenbahner war er Berufssoldat und studierte u. a. Journalismus. Seit der Wende ist er hauptberuflich als Journalist und Redakteur bei Thüringens größter Tageszeitung tätig.
Mit „Krügers Erbe“ verlegte der Greifenverlag Rudolstadt im Jahr 2010 Klaus Jägers Debütroman. Dem Wende-Roman „Die Gruppe“ (2012) wird im September ein weiterer Krimi folgen, dann im Emons-Verlag Köln, dem Marktführer für Regionalkrimis in Deutschland.

Anzeige
Anzeige
Autor: Lokalredaktion Weimar
aus Weimar
Anzeige
Anzeige