Anzeige

Jahrmarkt am Sonntag nach Ostern in Langgrün bei Gefell - 70 Händler erwartet

12. April 2015 um 09:00
Langgrün, Gefell
Zum traditionellen Jahrmarkt am Sonntag nach Ostern lädt Langgrün bei Gefell am 12. April ein.
Zum traditionellen Jahrmarkt am Sonntag nach Ostern lädt Langgrün bei Gefell am 12. April ein. (Foto: Roland Barwinsky)
Anzeige

Am 12. April steht ein kleiner Ort wieder im Fokus der Käufer. In Langgrün ist nämlich immer am Sonntag nach Ostern der traditionelle Jahrmarkt.

Von Roland Barwinsky

Zirka 70 Händler erwarten die Organisatoren bei der diesjährigen Neuauflage. Neuigkeiten wird es auch geben. So können Kinder Holzspielzeug selbst herstellen und anschließend erwerben. Die Klexwerkstatt aus Plauen schminkt die kleinen Gäste. Angemeldet hat sich eine Frau aus Apolda. Gisela Duske möchte erstmals im Dorf ihre kreativen Töpfereiprodukte rund um den Apfel anbieten. Da diese Obstsorte sogar im Wappen ihrer Heimatstadt vorhanden ist, begann sie vor Jahren einfach welche in Ton herzustellen. Ihre Produkte wirken kreativ, pittoresk und sehr fantasiebeladen. Sie sind aber auf jeden Fall unverwechselbare Unikate. Ungarische Spezialitäten rund um das Nationalgericht Langos bietet das Team von Janos Turcsany an. Zur Unterhaltung spielen wie immer die Weißensteiner Musikanten vor dem örtlichen Feuerwehrhaus. Für Speisen und Getränke ist entlang der Dorfstraße gesorgt. Die Parkplätze sind gut ausgeschildert.

Am 12. April findet im Langgrüner Bürgerhaus von 9 bis 15 Uhr auch ein Kinderkleiderbasar statt. Alles rund ums Baby wie Spielzeug (außer Plüschtiere), gut erhaltene Sommerkleidung, Autositze, Kinderwagen Fahrräder und noch viel mehr können am 11. April von 10 bis 12 Uhr abgegeben werden. Kontakt unter Telefon 036649/79200 vorab erwünscht.

Diesen Jahrmarkt soll es bereits im Mittelalter gegeben haben. Seit 1858 ist er immer am Sonntag nach Ostern. Selbst während Kriegszeiten fand dieses Ereignis statt. Die Angebotspallette der Händler aus mehreren Bundesländern ist sehr heterogen. Neben unterschiedlichsten Haushaltswaren und Gartenprodukten, gibt es oft spezielle Dinge. Auswärtige sind immer wieder von den örtlichen Vereinen und der Dorfgemeinschaft überrascht, die durch viel Engagement den Tag zu einem Erlebnis werden lassen. Stolz verweisen die Einlader deshalb auf kontinuierliche Besucherzahlen im vierstelligen Bereich.

Anzeige
Anzeige
Autor: Lokalredaktion Thüringer Vogtland
aus Zeulenroda-Triebes
Anzeige
Anzeige