Anzeige

Komm, Liese, komm! Schäfertag in Hohenfelden

6. August 2011 um 09:00
Am Eichenberg , Hohenfelden
Am Samstag gilt‘s: Gerd Kößler kämpft um die Landesmeisterschaft der Schäfer im Hüten. Er muss gleich als Erster antreten, 9 Uhr geht es los
Am Samstag gilt‘s: Gerd Kößler kämpft um die Landesmeisterschaft der Schäfer im Hüten. Er muss gleich als Erster antreten, 9 Uhr geht es los
Anzeige

„Komm, Liese, komm“, ruft Gerd Kößler quer über die Wiese. Und Liese setzt sich in Bewegung, gleich 350-fach. Nein, lacht der „Leithammel“, wie sich der Schäfer mit der einprägsamen Stimme gern selbst nennt, seine Schafe heißen nicht alle Liese. Das sei einfach nur der Befehl, mit dem er sie jedes Mal wieder zur Ordnung ruft.

Und spuren müssen sie, besonders am Samstag. Dann nämlich tritt Gerd Kößler, der den vorangegangenen Wettbewerb in Mittelthüringen gewann, in Hohenfelden bei den Landesmeisterschaften der Schäfer im Hüten an. Es wird sein 50. Wettbewerb im Leistungshüten sein.

Gemeinsam mit den 350 Merino-Schafen und mit lautstarker Unterstützung seiner beiden Hütehunde muss er dann eine gute Stunde lang zeigen, wie gut die Schäfchen spuren, ob sie beispielsweise die Brücke vorschriftsmäßig passieren oder einen Engpass gesittet bewältigen können. „Hoffentlich haben die Schafe eine gute Tagesform“, lacht er und übt schon weiter mit ihnen

Um den Tieren jeden Stress zu ersparen, begeben sie sich bereits am Vorabend von der Wiese vor den Toren der Landeshauptstadt nach Hohenfelden. Aber das Laufen sind sie ja gewöhnt, schließlich ist Gerd Kößler mit den Tieren so gut wie jeden Tag draußen. „Ich möchte auch nie etwas anderes tun. Schon mein Vater war Schäfer, und ich kenne und liebe das alles von kleinauf“, schwärmt er von seinem Traumberuf.

Der Schäfertag:

Am 6. August in Hohenfelden „Am Eichenberg“ Landesmeisterschaft im Hüten von 9 bis 13 Uhr.

Buntes Programm bis 15.30 Uhr mit Schauscheren, Wollverarbeitung, Kinderprogramm, Musik, Infostand des Landesverbandes und vielem mehr.

Anzeige
Anzeige
Autor: Helke Floeckner
aus Erfurt
Anzeige
Anzeige